News

LOKAL

Den Pflichtschulabschluss erfolgreich nachgeholt

21.07.2016
LH Kaiser gratulierte erwachsenen Absolventinnen und Absolventen der Kurse bei den Kärntner Volkshochschulen

Die Kärntner Volkshochschulen haben heute, Donnerstag, zu einer Feier in den Saal der Arbeiterkammer in Klagenfurt geladen. 32 Erwachsene erhielten dabei ihre Abschlusszeugnisse für das erfolgreiche Nachholen des Pflichtschulabschlusses. Für zahlreiche weitere Kursteilnehmende gab es Teilzeugnisse für absolvierte Prüfungen. Ein großer Teil von ihnen hat Migrationshintergrund, sie stammen aus insgesamt 20 Herkunftsländern.

Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser zeigte sich stolz auf die Leistungen der Kursteilnehmenden und dankte allen Verantwortlichen. Auf ihren Sitzen fanden die Festgäste Puzzleteile, auf die sie Wörter oder Gedanken zum Thema Bildung schreiben sollten. „Bildung ist Revolution“, schrieb der Landeshauptmann auf seines. Bildung versetze uns nämlich in einen Zustand von mehr Wissen, Erfahrung, Handlungs- und Denkfähigkeit. „Bildung trägt dazu bei, dass wir Entwicklungen kritisch betrachten können, dass wir erkennen, warum etwas so ist wie es ist“, so Kaiser. Ohne Bildung sei es auch nicht möglich, sich in andere und deren Kulturen hinein zu fühlen, Handlungen und Gesellschaften zu verstehen. „Seid stolz auf eure Leistungen. Ihr habt euch mit eurem Pflichtschulabschluss wieder ein Stück freier, neugieriger, befähigter gemacht“, wandte er sich an die Absolventinnen und Absolventen.

Der amtsführende Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger gratulierte und dankte ebenfalls: „Ihr habt mit diesem Abschluss eine gute Basis für weitere Schritte gelegt. Ihr habt Mut, Ehrgeiz und Optimismus bewiesen.“

Volkshochschulen-Geschäftsführerin Beate Gfrerer sagte, dass es die Möglichkeit, den Pflichtschulabschluss in den Volkshochschulen nachzuholen, seit nunmehr 15 Jahren gebe. Land und Bund würden die Initiative fördern und somit den kostenlosen Besuch ermöglichen. 30 Trainerinnen und Trainer gebe es an fünf Standorten in Kärnten, die Teilnehmenden seien zwischen 16 und über 60 Jahre alt. Über 1.000 Erwachsene haben in den 15 Jahren den Pflichtschulabschluss bei den Volkshochschulen nachgeholt. Unter den Festgästen begrüßte Gfrerer auch die Klagenfurter Stadträtin Ruth Feistritzer sowie Gerwin Müller von der Arbeiterkammer und den Kärntner Volkshochschulen.

Um die kostenlosen Kurse besuchen zu können, muss man bei Prüfungsantritt mindestens 16 Jahre alt sein, darf noch keinen positiven Abschluss der 8. Schulstufe haben und muss über Deutschkenntnisse auf Sprachniveau A2 verfügen. Der Pflichtschulabschluss kann in drei Semestern erlangt werden. Der Unterricht findet an zwei bis vier Abenden pro Woche statt.

I N F O S unter www.vhsktn.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; Kärntner Volkshochschulen
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser