News

SPORT

Football-Finale im Wörthersee Stadion

24.07.2016
LH Kaiser lobte Veranstaltung als Fest für die ganze Familie – Tirol Raiders holten den Titel
Das Finale der Austrian Football League, die AUSTRIAN BOWL XXXII, fand gestern, Samstag im Wörthersee Stadion Klagenfurt statt. Wie im Vorjahr blieben die Tirol Raiders siegreich. Mit einem 51:7 (35:0) Kantersieg gegen die Grazer Giants stellten sie ihren fünften Titelgewinn sicher. Der Ehrenankick und die Siegerehrung wurden von Sportreferent LH Peter Kaiser vorgenommen.

„Die AUSTRIAN BOWL XXXII ist ein Fest für die ganze Familie und das Wörthersee Stadion bietet dafür den adäquaten der Rahmen“, sagte der Landeshauptmann. Er wies darauf hin, dass es dem Land Kärnten und der Stadt Klagenfurt in Kooperation mit dem American Football Bund auch heuer wieder gelungen sei, die „Gratis-Ticket-Aktion“ für alle Kärntner Schülerinnen und Schüler anzubieten. Besonders hervorgehoben hat der Landeshauptmann den Mehrwert dieser großen Veranstaltung. Damit könne sich Kärnten wieder einmal ins Rampenlicht stellen und zeigen dass es mehr kann. „Wie so viele andere große Sportveranstaltungen in Kärnten ist auch diese perfekt organisiert und macht Werbung für unser Bundesland weit über die Grenzen hinaus.“ Zu erwähnen seien natürlich auch die positiven Impulse für Wirtschaft und Tourismus.

In der Titelentscheidung der zweiten Liga, der Silver Bowl, gewannen die Steelsharks aus Traun mit 12:7 gegen die Vienna Knights und schafften damit den Aufstieg in die American Football League (AFL).


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: Büro LH Kaiser