News

LOKAL

Lendorf: Dorfbelebung durch Plätze der Begegnung

06.08.2016
LHStv.in Schaunig: Investition in dörfliche Infrastruktur ist Investition in Zukunft des ländlichen Raums – Land und EU als Fördergeber mit an Bord

Familien und Vereine zählen zu den wichtigsten Bindegliedern einer lebendigen Dorfgemeinschaft. Um ihnen auch die nötige Infrastruktur zu bieten, hat die Gemeinde Lendorf im Bezirk Spittal das Projekt „Begegnungen in Lendorf“ erarbeitet. Brachliegende Plätze im Ort sollen aktiviert und gestaltet werden. Da die Gemeinde bislang über keinen öffentlichen Spielplatz verfügte, werden in einem ersten Schritt auf zwei dieser „Begegnungsplätze für Generationen“ Spielplätze für Kinder entstehen. Die Gesamtprojektkosten betragen 222.300 Euro und werden zu 60 Prozent über das LEADER-Programm der EU und zu 20 Prozent vom Land Kärnten gefördert. Den Rest finanziert als Eigenmittelanteil die Gemeinde selbst.

„Dieses Projekt vereint mehrere wichtige Maßnahmen gegen die Abwanderung im ländlichen Raum: Belebung der Ortskerne, Belebung der regionalen Wirtschaft durch Bauaufträge und Schaffung von Infrastruktur für Familien“, teilte heute, Samstag, Gemeindereferentin LHStv.in Gaby Schaunig, die sich bei einem Besuch bei Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger selbst ein Bild machen konnte, mit.

„Mit den Spielplätzen schaffen wir nicht nur Bewegungsmöglichkeiten für Kinder, sondern auch die so wichtigen Begegnungszonen für Familien, für Jung und Alt, für Eingesessene und Zugezogene“, betonte die Bürgermeisterin und sagte weiter: „Gemeindebürger sollen bleiben, zurückkehren und dazukommen. Der Verbleib im Ort, oftmals verbunden mit dem Auspendeln in entfernte Arbeitsstätten, muss sich lohnen.“

Das Gesamtprojekt „Begegnungsräume“ entsteht unter Beteiligung und Mitsprache der Gemeindebürger. Geplant sind unter anderem auch noch Aktivitäten rund um den Dorfplatz, den Sportplatz, den Friedhof, das Römermuseum, die Landwirtschaftlichen Fachschule Litzlhof sowie den Hühnersberg.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig