News

SPORT

Herzlicher Empfang für 9er-Ball Billard Weltmeister

08.08.2016
Sportreferent LH Kaiser gratulierte Klagenfurter Albin Ouschan zum WM-Titel - Kärntner Billard Erfolgsliste wurde aufgestockt
Sein Erfolgslauf in den letzten zwei Jahren kann sich sehen lassen. 9er-Ball Vizeweltmeister und Mannschafts-Europameister (2014), Sieger bei den China Open und im Monsoni-Team Cup und Platz eins in der Weltrangliste (2015). Seit August 2016 frischgebackener 9er- Ball Billard Weltmeister und Platz zwei in der Weltrangliste. Die Rede ist vom Klagenfurter Albin Ouschan (25) der heute, Montag, im Spiegelsaal des Amtes der Kärntner Landesregierung von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer empfangen und geehrt wurde.

„Wir sind stolz auf dich, ein kleiner Glanz fällt auch auf Kärnten ab und ich freue mich als Sportreferent, dass die Kärntner Billard Erfolgsliste mit dem WM-Titel weiter aufgestockt werden konnte“, gratulierte der Landeshauptmann. Kaiser hofft, dass Billard eine olympische Disziplin wird. „Die Sportart hat einen hohen Stellenwert, vor allem in Asien und mit Albin und Jasmin hätte Österreich zwei heiße Medaillenanwärter“, sagte Kaiser.

Der Sportreferent präsentierte auch eine Liste mit allen Titel des jungen Weltmeisters, seit Beginn seiner Billardsportlaufbahn. „Die mehr als 20 Titel zeigen, dass es Albin mit Ehrgeiz, unheimlichen Trainingsfleiß und Konzentration weit gebracht hat“, betonte der Landeshauptmann. Als Geschenk überreichte er gemeinsam mit Arthofer an den Weltmeister ein Tennis Equipment, seine zweite große sportliche Leidenschaft.

Ouschan hob in seinen Dankesworten den Stellenwert der Billardakademie im Klagenfurter Sportpark und die Kooperation mit Kärnten Sport und der Kelag hervor. „Sie ist für uns ideal und die Erfolge zeigen es“, betonte er.

Seitens der Landeshauptstadt Klagenfurt gratulierten Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Vizebürgermeister Sportreferent Jürgen Pfeiler. Für die Sportunion Präsident Ulrich Zafoschnig.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Eggenberger