News

LOKAL

14. EU-Kirchtag am Alten Loiblpass

20.08.2016
LH Kaiser: Ein wichtiges Zeichen der Völkerverbindung – Hier wird Europa gelebt
Der Kirchtag am Alten Loiblpass ist eine besondere grenzüberschreitende Veranstaltung, die auch heuer wieder von den Partnergemeinden Ferlach und Tržič organisiert wurde. Noch bevor Slowenien zu EU kam und die Grenzen fielen, gab es im Jahr 2003 die Idee, einen gemeinsamen Kirchtag am Alten Loiblpass als Zeichen des grenzüberschreitenden Miteinanders abzuhalten. Mittlerweile ist der Kirchtag Tradition, er erlebt heute, Samstag, seine 14. Auflage, und ist wie alljährlich wiederum zum Anziehungspunkt vieler Hunderter Menschen geworden. Die Eröffnung nahmen die beiden Bürgermeister Bgm Ingo Appé (Ferlach) und Borut Sajovic (Tržič) sowie Landeshauptmann Peter Kaiser vor.

Der Landeshauptmann, er war schon öfters Gast des EU-Kirchtags, zeigte sich über das gemeinsame Fest begeistert. „Tanz und Gesang kennen keine Grenzen und wirken über alle sprachlichen Barrieren hinweg völkerverbindend. Was für den EU-Kirchtag am Loibl gilt, wünsche ich mir auch für die Politik“. Hier zeige sich, dass Europa gemeinsam gelebt werde. Und das sei auch ein untrügliches Zeichen für seine Zukunft, so Kaiser. Die Probleme seinen nur gemeinsam zu bewältigen. Alle Redner betonten ebenfalls die Wichtigkeit, Grenzen zu überwinden und das Gemeinsame in den Mittelpunkt zu rücken.

Der Ursprung des Kirchtags geht auf eine private Initiative von Mirko Silvo Tischler zurück, der seinerzeit mit dem gemeinsamen Kirchtag ein gelebtes Beispiel der Völkerverständigung setzen wollte.

„Kulinarik, Tanz und Gesang ohne Grenzen“ hieß es einmal mehr beim stimmungsvollen EU-Kirchtag am Alten Loibl. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich Landtagspräsident Rudolf Schober und der Bürgermeister von Zell, Heribert Kulmesch.

Eine Bergandacht mit Seelsorgern aus Ferlach und Tržič, Lieder des Kammerchor Ferlach/Komorni zbor Borovlje und Frühschoppen bzw. Tanz mit dem Rosental Express aus Ferlach bereicherten das Programm. Die Bewirtung erfolgte durch Gastronomen aus der Stadtgemeinde Ferlach, Tržič sowie dem Hüttenwirt mit seinem Team.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: kb
Fotohinweis: LPD/Just