News

LOKAL

50 Jahre Sportverein St. Egyden

04.09.2016
LH Kaiser lobte Zusammenhalt und Nachwuchsarbeit
 Fester Zusammenhalt und ein positives Miteinander – das zeichnet den Sportverein St. Egyden aus. Das betonte Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Sonntag, bei der Feier zum 50-Jahr-Jubiläum im Drauparkstadion St. Egyden.

„Der Stellenwert des Sports - in Dachverbänden organisiert - ist auch an der Haltung der Bevölkerung erkennbar“, sagte der Landeshauptmann. Ein besonders positives Beispiel sei der Sportverein St. Egyden. Hier werde auf Nachwuchsarbeit besonderer Wert gelegt, aber auch das Miteinander besonders gepflegt. „Der Zusammenhalt ist auch ein Verdienst des Sports“, so Kaiser. Dass Teamgeist und das positive Miteinander auch über den sportlichen Bereich hinausgingen, habe sich auch deutlich gezeigt, als es gemeinsam gelungen sei, ein Umdenken bei der Installierung eines zweiten Asylheims zu erreichen. „Klare Standpunkte punkto Menschlichkeit, aber ein klares Nein zur Überforderung“, betonte der Landeshauptmann.

„Der Verein hat Spuren hinterlassen – ich danke für die großartige Leistung und Arbeit“, meinte Bürgermeister Ferdinand Vouk. Fußballpräsident Klaus Mitterdorfer verwies auf fünf Jahrzehnte engagierte, leidenschaftliche, ehrenamtliche und unentgeltliche Tätigkeit in St. Egyden. ASKÖ-Vizepräsident Walter Simonitsch bezeichnete den Sportverein als wertvolle sportliche Institution und dankte Kaiser für seine Unterstützung in allen sportlichen Belangen.

Unter den vielen Besuchern waren auch Landtagsabgeordneter Roland Zellot und Schieflings Bürgermeister Valentin Happe.

1966 wurde der ASKÖ SV St. Egyden von 20 Sportbegeisterten gegründet. Die Sportanlage „Drauparkstadion St. Egyden“ dient nicht nur dem Sport, sondern ist ein Kommunikationszentrum für die ganze Bevölkerung.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: Büro LH Kaiser