News

POLITIK

Landwirtschaftskammerwahlen: Wählerverzeichnisse liegen jetzt auf

13.09.2016
LH Kaiser appelliert zur Einsichtnahme und Kontrolle, ob Wahlrecht besteht
Die Kärntner Landwirtschaftskammerwahlen finden am 6. November 2016 mit einem neu eingeführten Vorwahltag (28. Oktober) statt. Die Wählerverzeichnisse liegen seit gestern, Montag, insgesamt zehn Tage lang bei den Gemeindeämtern zur Einsichtnahme auf. Das teilt Landeshauptmann Peter Kaiser als für Wahlen zuständiger Referent mit. „Nutzen Sie diese Möglichkeit, Einsicht zu nehmen und zu kontrollieren, ob Sie auch tatsächlich ein Wahlrecht haben“, appelliert Kaiser vor dem Hintergrund der geänderten Landwirtschaftskammerwahlordnung und der zuletzt bei der Erstellung der Wählerverzeichnisse aufgetretenen Komplikationen.

Konkret wurde mit der neuen Wahlordnung die Wahlberechtigung für Familienangehörige wie Ehepartner, Lebensgefährten und mitarbeitende Kinder neu definiert. Das Wahlalter wurde auf 16 Jahre gesenkt und auch Altbauern dürfen nunmehr wählen. Die Wählerverzeichnisse werden von den Gemeinden erstellt. „Sollten Sie sich als wahlberechtigt ansehen, Ihr Name scheint aber nicht im Wählerverzeichnis auf, können Sie bis 21. September bei Ihrem Gemeindeamt einen Antrag auf Berichtigung stellen“, erklärt der Landeshauptmann. Informationen zur neuen Wahlordnung und zur Landwirtschaftskammerwahl erhält man bei der Landwirtschaftskammer und den Gemeindeämtern.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm