News

WIRTSCHAFT

Kärntner Landeswappen für Baumschule Karl in Treffen

18.09.2016
LHStv.in Schaunig zeichnete aus und gratulierte zum 20-jährigen Bestandsjubiläum - Drei schwarze Löwen sind ab sofort in der Erlebnisbaumschule zu bewundern
Das Unternehmerehepaar Tanja und Dietmar Karl lud gestern, Samstag, zum Herbstfest. Gleichzeitig wurde das 20-jährige Bestandsjubiläum der Baumschule und Gärtnerei in Treffen gefeiert. Die Festlichkeit ging stilgemäß im Glashaus der Erlebnisbaumschule über die Bühne. Als besonderes „Geburtstagsgeschenk“ verlieh LHStv.in Gaby Schaunig in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappens.

„Diese Auszeichnung soll ein besonderes Danke für die langjährige qualitativ hochwertige Arbeit sein“, betonte Schaunig. Schon seit dem Jahr 1928 sei die Baumschule Karl ein führender Produktionsbetrieb in Kärnten und weit über die Grenzen hinaus bekannt. „Beliefert wurden bereits damals, wie auch heute, verschiedene Kärntner Gemeinden. Die Firma Karl hat damit viel zu Verschönerung des öffentlichen Bereiches des Landes Kärnten beigetragen“, so Schaunig als Gemeindereferentin. Das sei nur einer der vielen Gründe, warum dem Traditionsbetrieb das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappen zugesprochen wurde.

Die Baumschule Karl produziert auf ca. fünf Hektar Fläche Baumschulpflanzen. Zufriedene Stammkunden aus ganz Kärnten bestätigen die Besonderheit dieser Baumschule bzw. Gärtnerei. Zum absoluten Highlight haben sich Karls Schaugärten entwickelt. Hier können sich Gartenfans Ideen für ihre eigene Grünidylle holen. „Bei meinen Besuchen finde ich immer wieder ganz besondere Kräuter für meinen Garten, nutze aber auch die Idylle als Ruhepol und kann hier meine Seele baumeln lassen“, betonte Schaunig. „Die ‚Aromatherapie‘ und die ‚Augenweide‘, die egal in welcher Jahreszeit angeboten werden, sind unbezahlbar“, waren sich alle anwesenden Jubiläumsgäste einig.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Böhm
Fotohinweis: LPD/Höher