News

LOKAL

B110 Plöckenpaß Straße: 35 Meter lange Stützmauer soll saniert werden

20.09.2016
LR Köfer: Derzeit finden Bohrungsarbeiten zur Ermittlung des Bodenaufbaus statt
Ab morgen, Mittwoch, finden auf der B110 Plöckenpaß Straße Bodenerkundungsmaßnahmen im Bereich einer 35 Meter langen Stützmauer bei Kilometer 2,4 statt. „Eine Bauwerkprüfung durch Sachverständige hat ergeben, dass die Stützmauer schwere Schäden aufweist, die eine Einschränkung der Tragfähigkeit zur Folge haben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, sind Sanierungsmaßnahmen notwendig“, so Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer.

Bevor mit der Sanierung der Stützmauer aber begonnen werden kann, muss der Bodenaufbau durch Bohrungen ermittelt werden. So kann die geeignete Sanierungsvariante festgelegt werden. Laut Köfer werden die Sondierungsarbeiten, die 25.000 Euro kosten, bis 14. Oktober 2016 abgeschlossen sein.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath/Böhm