News

LOKAL

35 Jahre „Marienhof“: Im Zeichen qualitativ hochwertiger Betreuung von Menschen mit Behinderung

21.09.2016
LHStv.in Prettner: Selbstbestimmtes Leben in professioneller Betreuung mit „Daheim Gefühl“
Heute, Mittwoch, lud der „Marienhof“ in Maria Saal zu einer stimmungsvollen Feier anlässlich des 35-jährigen Bestehens dieser Einrichtung für die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung. Allen voran stellten sich Gesundheits- und Sozialreferentin, LHStv.in Beate Prettner, und Landtagsabgeordnete Ines Obex-Mischitz mit Glückwünschen zu diesem halbrunden Jubiläum ein.

Prettner hob die große Bedeutung solcher Einrichtungen hervor und betonte: „Das Engagement des Teams am Marienhof ist auch nach 35 Jahren ungebrochen! Nicht nur, dass die Einrichtung bereits seit 2014 ein E-Qalin® Qualitätshaus ist, auch die Kriterien der „Gesunden Küche“ wurden implementiert und sorgen für noch höhere Qualitätsstandards für die Bewohner“.

Der Marienhof bietet Platz für die Begleitung von insgesamt 39 Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen mit Behinderung und zeichnet sich in erster Linie durch ein Wort aus: „Daheim“. Denn genau das wird den Bewohnerinnen und Bewohnern geboten: Ein Zuhause, in dem sie professionell begleitet und betreut werden, um ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Nach drei Jahren Umbau bietet der Marienhof seit 2012 ein umfassendes Angebot. Dank einer kompletten Gebäudesanierung besteht nun ein Wohnangebot in Form von fünf Wohngruppen, einer Tageswerkstätte sowie einer Sonderschule für schwerstbehinderte Kinder. Dieser Umbau und die damit einhergehende Angebotserweiterung sind das bisher letzte Kapitel einer bewegten Geschichte des Hauses.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner/Hafner