News

SPORT

Bundeskanzler traf Kärnten-Sport-Familie in den City Arkaden

30.09.2016
BK Kern und LH Kaiser beim Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertag – Spendenaktion für Zweijährigen aus Klagenfurt
Rund 120 Mitglieder der Kärnten-Sport-Familie trafen sich heute, Freitag, beim alljährlichen Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertag in den Klagenfurter City Arkaden. Ein Meeting, bei dem die herausragenden Leistungen der Nachwuchstalente und das erfolgreiche Fördermodell von Kelag und Kärnten Sport ins Rampenlicht gestellt wurden. Mit seinem Besuch würdigte Bundeskanzler Christian Kern das Engagement ganz besonders. Gemeinsam mit den jungen Sportlern blickten auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Landessportdirektor Arno Arthofer sowie Armin Wiersma von der Kelag, auf die vergangene Saison zurück und sprachen mit ihnen über deren nächste Ziele. Höhepunkt für die jungen Athleten: die Vertragseinkleidung 2016.

„Breitensport wie er in Kärnten betrieben wird, ist nur dank der Unterstützung unserer Spitzensportler und Kärnten Sport möglich“, betonte Kaiser in seinen Begrüßungsworten. Ein Dankeschön und ein Bitteschön richtete der Landeshauptmann auch in Richtung Kelag.

Es sei ihm eine Selbstverständlichkeit, bei diesem Termin in Klagenfurt dabei zu sein, meinte Kern. „Sport ist ein Teil unserer Gesellschaft“, so der Bundeskanzler. Als begeisterter Sportler wisse er aus Erfahrung: „Die Kärntner sind ordentlich fit.“

Arno Arthofer freute sich über das rege Interesse an der Veranstaltung. Wiersma verwies darauf, dass Energie und Sport bestens zusammenpasse und die Kelag daher zu hundert Prozent auch weiterhin als verlässlicher Partner auftreten werde. Auch Klagenfurts Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler sah es als eine besondere Ehre, die Elite der Kärntner Sportler in Klagenfurt vereint zu haben. Die Aufgabe der Politik sei es laut Pfeiler, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, die große Leistungen erst ermöglichen.

Nicht nur sportliches, sondern vor allem soziales Engagement legte Ultramarathon-Läufer Dominik Pacher an den Tag. Er trainierte während der Veranstaltung auf einem neben der Bühne aufgebauten Laufband für den guten Zweck. Pacher lief, um Spenden für den kleinen Jakob aus Klagenfurt zu sammeln. Der Zweijährige erblickte bereits schwerbeeinträchtigt das Licht der Welt. Gemeinsam mit seinen Eltern war auch er in den City Arkaden dabei.

Vom Zentrum Klagenfurts ging es für den Bundeskanzler weiter nach Straßburg. Dort wird er von den Mitgliedern des Pensionisten Stammtisches empfangen. Gleich danach stattet Kern dem St. Veiter Wiesenmarkt einen Besuch ab.

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Just