News

LOKAL

Regierungssitzung 2:Sozialausschuss bei Landeswohnbaugesellschaften eingerichtet

03.10.2016
LHStv.in Schaunig: In Klagenfurt werden in der Rosenbergstraße 40 Reconstructing Wohnbaueinheiten errichtet
In der heutigen Regierungssitzung wurde von Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig ein Akt betreffend einer geplanten Änderung der Gesellschaftsverträge der „Neuen Heimat“ und der „Kärntner Heimstätte“ zur Errichtung eines “Sozialausschusses“ eingebracht und beschlossen. Er soll Mieterinnen und Mietern, die sich vorübergehend in wirtschaftlichen und/oder sozialen Schwierigkeiten befinden Hilfestellungen anbieten. Zudem wird er sich mit Fragen der Delogierungsprävention und Hilfestellungen für MieterInnen in Problemlagen beschäftigen.

„Der soziale Wohnbau hat viele Facetten und muss auch soziale Kompetenz im Umgang mit prekären Situationen beinhalten. Im Mittelpunkt haben immer die MieterInnen zu stehen“, betonte Schaunig. Weiters wurde ein Förderantrag der Landeshauptstadt Klagenfurt für ein Reconstructing-Projekt mit insgesamt 40 geförderten Wohneinheiten in der Klagenfurter Rosenbergstraße 4 beschlossen. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 4,2 Millionen Euro.

„Das ist ein großer Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft“, so Schaunig. Der Baubeginn ist noch im Oktober geplant und mit der Fertigstellung wird im August 2018 gerechnet. „Von ‚Reconstructing‘ wird gesprochen, wenn Wohngebäude mit erheblichem Sanierungsbedarf abgebrochen und am gleichen Grundstück oder in räumlicher Nähe ein neues Wohngebäude in zeitgemäßem Standard errichtet wird“, so die Wohnbaureferentin. „Reconstructing wird in gleicher Höhe gefördert wie ein Neubau und leistet einen wichtigen Beitrag zur Stadtentwicklung und –erneuerung“, erklärte Schaunig.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Zeitlinger