News

LOKAL

Grippeimpfung 2016/17: Aktion des Landes Kärnten läuft wieder

06.10.2016
LHStv.in Prettner: Vorsorgen statt nachsorgen – im Sinne Ihrer Gesundheit
In allen Gesundheitsämtern des Landes Kärnten besteht derzeit wieder die Möglichkeit, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner empfiehlt vor allem Risikogruppen, davon regen Gebrauch zu machen. Die vorbeugende Impfung kostet 12 Euro.

Die Impfung ist jedem, der sich schützen will, zu empfehlen, insbesondere jedoch Personen mit erhöhter Gefährdung infolge einer chronischen Erkrankung, zudem Kindern ab dem vollendeten 6. Lebensmonat, Kindern und Jugendlichen unter ständiger Aspirin-Therapie, Schwangeren, stark übergewichtigen Menschen, Betreuern von Risikogruppen und Personal mit häufigem Publikumskontakt. „Auch Personen ab dem vollendeten 50. Lebensjahr und insbesondere ab dem vollendeten 65. Lebensjahr ist eine Grippeimpfung anzuraten“, so Prettner. Zudem weist sie auf die Influenza-Impfung als Reiseimpfung hin: Auf der Südhalbkugel trete die Grippe ein halbes Jahr zeitversetzt auf.

Die Grippeviren verändern sich häufig, sodass Personen, die im Jahr vorher die Grippe oder eine Grippeschutzimpfung bekommen haben, an einem neu auftretenden Stamm erkranken können. „Eine jährliche Impfung ist daher vorteilhaft“, empfiehlt die Gesundheitsreferentin den „kleinen Pikser“ beim Gesundheitsamt.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner