News

LOKAL

Kommunalmesse und 63. Österreichischer Gemeindetag in Klagenfurt eröffnet

06.10.2016
BM Doskozil, BM Sobotka, LH Kaiser, LHStv.in Gaby Schaunig und Gemeindebund-Präs. Mödlhammer verweisen auf die Notwendigkeit eines gemeinsamen Weges
Über 2.000 Bürgermeister und Gemeindevertreter aus ganz Österreich kamen heute, Donnerstag, am Klagenfurter Messegelände zusammen. Die dort noch bis morgen stattfindende Kommunalmesse ist die Drehscheibe für Ideen und Lösungen aus der Wirtschaft für Gemeinden. Dank des hohen Praxisbezuges ist alles zu finden, was für den Gemeindealltag von Nutzen ist. Zur Eröffnung der Messe und des heutigen 63. Österreichischen Gemeindetages begrüßte der Österreichische Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer die beiden Bundesminister Hans Peter Doskozil und Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann Peter Kaiser, LHStv.in Gaby Schaunig, den Kärntner Gemeindbundepräsidenten Peter Stauber, sowie die Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz unter den zahlreichen anderen Gästen.

„Sie kommen in einer sehr spannenden Zeit zu uns“, hieß Kaiser die Messebesucher in Hinblick auf die morgen auslaufende Angebotsfrist für die Heta-Gläubiger willkommen. Er werte die zahlreiche Teilnahme auch als kommunalen Beistand für Kärnten und dankte allen in Österreich, die unser Bundesland auch in schwierigen Zeiten nicht alleine gelassen hätten.

Das Aufrüsten des Bundesheeres habe gezeigt, wie wichtig es sei, dass alle in Österreich zusammenarbeiten und einen gemeinsamen Weg gehen, meinte Doskozil in seiner Begrüßungsrede. Sobotka verwies darauf, dass er es als seine Aufgabe und die seiner Regierungskollegen sehe, die Positionen der Gemeinden auf Bundesebene zu vertreten.
Stauber betonte, wie stolz man in Kärnten sei, mit der Austragung der Kommunalmesse und des Gemeindetages betraut worden zu sein. Mathiaschitz hoffte, dass auch möglichst viele Messebesucher Zeit fänden, sich Klagenfurt anzusehen.

Mödlhammer selbst verwies in seiner Rede auf die drei wichtigsten Faktoren in der Gemeindearbeit. Es brauche Menschen mit Rückgrat, mit Hausverstand und mit ganz viel Herz, um den Herausforderungen gewachsen zu sein, mit denen die Kommunen derzeit konfrontiert sind.

Das Programm, das den Messebesuchern noch bis morgen geboten wird, ist vielfältig. Von der Verleihung des Gemeindepreises 2016, für den es immerhin 7000 Einreichungen gegeben hat, über Fachtagungen bis hin zu einem freundschaftlichen Fußballturnier der Österr. Bürgermeisternationalmannschaft gegen die Auswahl Kärntner Gemeindebund.

Mehr Infos und das Programm: http://www.diekommunalmesse.at/


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Bauer