News

LOKAL

Besuch der Fachberufsschule 1 und 2 in Klagenfurt

13.10.2016
LHStv.in Schaunig: „Gut ausgebildete Lehrlinge sind für die Wirtschaft unverzichtbar“

Bei einem kürzlich absolvierten Besuch in der Klagenfurter Fachberufsschule 1 und 2 konnte sich LHStv.in Gaby Schaunig davon überzeugen, wie praxisbezogen und zukunftsorientiert diese Schule ausgerichtet ist. In einem Gespräch informierte Direktor Reinhold Moser und seine Kollegen über aktuelle und mittelfristig geplante Schulprojekte.

Mit besonderem Stolz wurde die selbstgeführte Kantine der Lehrlinge des Lebensmittelhandels vorgestellt. „Learning by doing“ wird auch im schulinternen Friseursalon praktiziert. Von den Bäckerlehrlingen bekam Schaunig Tipps zum Backen von Nusskipferln. „Wir sind Menschen mit berufseinschlägiger Vergangenheit und fühlen uns der Wirtschaft auch heute noch verbunden. Es werden Projekte, Lehrausgänge, Exkursionen gefördert und der Kontakt zur Wirtschaft gepflegt“, betonte Moser. „Unsere Schüler werden auf dem Weg zur Eigenständigkeit, Handlungsfähigkeit und kritischen Persönlichkeit unterstützt. Wir vermitteln eine solide Grundlage für das Berufsleben“, ergänzt seine Stellvertreterin Barbara Urbanek.

Neben der beruflichen Qualifikation im Rahmen der Lehrabschlussprüfung wird von der Fachberufsschule auch die Möglichkeit geboten, eine Lehre mit Matura zu absolvieren. In Form von unterschiedlichen Modellen und Möglichkeiten werden die Lehrlinge auf ihre berufliche Zukunft optimal vorbereitet und unterstützt. Die Lehre mit Matura wurde 2007 erstmals als Pilotprojekt in Kärnten eingeführt. Mittlerweile bietet „Lehre mit Matura“ jedes Bundesland in Österreich an.
Lehre mit Matura kann grundsätzlich auf alle in Österreich anerkannten Lehrberufe angewandt werden, sofern der Lehrbetrieb zustimmt und die Rahmenbedingungen erfüllt werden.
„Lehrlinge sind für die Wirtschaft ein wichtiger Faktor, denn Wirtschaftsstandorte benötigen bestausgebildete Facharbeiter.“ Schaunig bedankte sich herzlich für das große Engagement von Direktor Moser und seinem Lehrerkollegium.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in. Schaunig
Redaktion: Kohlweis
Foto: Büro LHStv.in Schaunig