News

LOKAL

427. Kolomoni Markt offiziell eröffnet

15.10.2016
LH Kaiser: Drittgrößter Markt in Kärnten ist Plattform für Kultur und Kulinarik - 70.000 Besucher erwartet

Mit einem Festumzug, der Marktproklamation, Vorstellung der Marktprinzessin Sandra Tengg, Ehrungen und dem traditionellen Bieranstich am „Platz der Region“ wurde heute, Samstag, der 427. Wolfsberger Kolomonimarkt durch Landeshauptmann Peter Kaiser offiziell eröffnet.

Landeshauptmann Peter Kaiser hob seine Bedeutung als drittgrößter Markt, nach dem St. Veiter- und dem Bleiburger- Wiesenmarkt, in Kärnten hervor. Gleichzeitig dankte er allen Fieranten und Ausstellern. „Er ist eine Plattform für die Kultur und Kulinarik des Lavanttales.“ Die Anwesenden ermunterte der Landeshauptmann, trotz des nicht optimalen Wetters, das Markttreiben zu genießen. „Es gibt keine schlechte Kleidung hier im Tal, da die Tracht hier Tradition hat.“ In Bezug auf die Heta-Lösung betonte Kaiser, das Kärnten damit wieder eine Perspektive habe.

Der Kolomoni Markt ist nach dem Heiligen Koloman, der im Jahre 1012 als Märtyrer gestorben ist und im Stift Melk begraben ist, benannt. Sein Namenstag wird am 13. Oktober, dem ursprünglichen Wolfsberger Jahrmarkttag, gefeiert.

Das Marktkomitee, rund um Dieter Rabensteiner und Andrea Primus, hat sich eine Reihe von Neuheiten einfallen lassen, die den Markt noch attraktiver machen sollen. Seit heuer ist man Mitglied in der Interessensgemeinschaft Kärntner Volksfeste. Tradition und Brauchtum sollen damit noch mehr in den Vordergrund gerückt werden. Im Mittelpunkt des „neuen Kolomoni Marktes“ steht der „Platz der Region” wo eine breite Palette an interessanten Angeboten auf die Besucher wartet. Unter anderem findet man die „Längste Weintheke Kärntens”. An ihr bieten heimische Winzer sowie Winzer aus Italien und Slowenien ihre Produkte zur Verkostung an. Zudem kann man diverse Lavanttaler Schmankerln gustieren und kaufen, 200 Aussteller laden zum Stöbern und einkaufen ein. An den vier Markttagen werden wieder über 70.000 Besucher erwartet.

Bei der Eröffnung vor Ort waren unter anderem die Landtagsabgeordneten Hannes Primus und Günter Leikam bzw. Bürgermeister und Gemeindebundpräsident Peter Stauber.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/fritzpress