News

LOKAL

Sportpark Klagenfurt wird zu Stätte der Begegnung

19.10.2016
LH Kaiser bei der Eröffnung der neuen Geschäftsstelle des Slowenischen Sportverbandes
Der Sportpark Klagenfurt entwickelt sich immer mehr zum „Haus des Sports“ und zur Begegnungsstätte. Das sagte gestern, Dienstag, Sportreferent LH Peter Kaiser bei der Eröffnung der neuen Geschäftsstelle des Slowenischen Sportverbandes in den Räumlichkeiten des Sportparks.

„Sport verbindet, hier hat sich eine Stätte der Begegnung entwickelt, wo man sich nicht nur in vielen Bereichen sportlich messen kann, sondern auch die perfekte Infrastruktur für die sportliche Begleitung vorfindet“, sagte Kaiser. Der Landeshauptmann verwies auf die sehr gute Zusammenarbeit des Landes Kärnten mit dem Slowenischen Sportverband und den Slowenischen Sportkompetenzzentren. Die Zusammenarbeit habe schon vor längerer Zeit begonnen und wachse über den Austausch von Erfahrungen zusammen. „Ich wünsche viel Glück und Begegnung in diesem Haus“, so der Landeshauptmann.

Marijan Velik, Obmann des Slowenischen Sportverbandes, betonte, dass dies ein großer Tag sei, da hier in diesen neuen Räumlichkeiten professionelle Hilfestellung und Service für slowenische Vereine möglich werde. „Wir fungieren gemeinsam mit dem Landessportdirektor als Brückenbauer“, so Velik.

Im dritten Obergeschoss des Sportparks Klagenfurt haben sich auf Initiative der Landessportkoordination der ASVÖ, das ÖOC (Regenerationsräume) und der Slowenische Sportverband angesiedelt. Neben der Vernetzung und besserer Nutzung der Ressourcen ist der Informationsaustausch dadurch gestiegen. Die Funktionäre können dadurch im „One-stop“- Verfahren ihre administrativen Angelegenheiten abwickeln.

Unter den Anwesenden war auch der Robert Kojc, Sektionsleiter für Slowenen in Grenzgebieten, der Präsident des Slowenischen Olympia Komitees Bogdan Gabrovec, der Slowenische Generalkonsul Milan Predan, ASVÖ-Präsident Kurt Steiner und Landessportdirektor Arno Arthofer. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch das Quartett „4-4-2“


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: LPD/Gert Eggenberger