News

LOKAL

92 geförderte Mietwohnungen für Klagenfurt

19.10.2016
LHStv.in Schaunig bei Spatenstich der „meine Heimat“ in der Wurzelgasse
Im Beisein von Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig, „meine Heimat“-Obmann Helmut Manzenreiter und Geschäftsführer Harald Repar erfolgte heute, Mittwoch, der Spatenstich für 92 Wohneinheiten der Bauvereinigung „meine Heimat“ in der Klagenfurter Wurzelgasse 64 bis 70. Die Gesamtbaukosten werden sich auf rund 13 Mio. Euro belaufen. Die Fertigstellung ist mit Juni 2018 geplant.

„Ich bin davon überzeugt, dass ein ausreichendes Angebot an leistbaren Mietwohnungen im geförderten Wohnbaubereich eine Preisbremse für den Mietwohnungssektor darstellt. Daher ist das Angebot leistbarer Mietwohnungen im geförderten Bereich zu erhöhen“, so die Wohnbaureferentin. Das aktuelle Wohnbauprogramm und kommende Wohnbauprogramm 2017 und 2018 zeige eine stabile Entwicklung und das entsprechende Budget im Landeshaushalt sei sichergestellt. Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung gewinnen für Schaunig Ballungszentren und deren Umlandgemeinden zunehmend an Bedeutung: „Die kurzen Wege mit fußtauglicher Anbindung an soziale Dienstleister, Nahversorger und öffentliche Verkehrsmittel liegt im Trend.“ Weiters werden laut Schaunig Reconstructing Projekte forciert sowie ein aktives Leerstandsmanagement zur Belebung von Stadt- und Ortskernen als attraktive Begegnungszonen, die qualitätsvolles Wohnen barrierefrei mit neuen Grundrissen auf hohem energetischen Niveau sicherstellen.

Beim Spatenstich mit dabei waren unter anderem auch Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz sowie die Stadträte Frank Frey und Otto Umlauft.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig