News

POLITIK

Besuch des russischen Generalkonsuls

21.10.2016
LH Kaiser empfing Generalkonsul Sergey Maguta – Meinungsaustausch über Kontakte und Kooperationen im Bereich Kultur und Tourismus
Der neue Generalkonsul der Russischen Föderation, Sergey Maguta, wurde heute, Freitag, von Landeshauptmann Peter Kaiser empfangen. Der Generalkonsul mit Sitz in Salzburg ist zuständig für die Bundesländer Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg. „Ich freue mich sehr, Sie in Kärnten begrüßen zu können und heiße Sie herzlich willkommen“, sagte der Landeshauptmann.

Kaiser stellte Kärnten kurz vor und wies auf die neuen Zukunftsperspektiven nach der Befreiung von der Hypo-Heta-Belastung hin. Kärnten bemühe sich, das Triple I von Internationalisierung, Investitionen und Innovationen weiter voranzubringen. Erfreulich sei auch der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit. Gerade auch die Außenbeziehungen wolle man weiter stärken, sagte Kaiser.

Der Generalkonsul sieht es als große Ehre an, dass auch Kärnten zu seinem Amtsbereich gehöre. Schon beim CCE-Wirtschaftsforum in Velden habe er festgestellt, dass Kärnten zu den dynamischsten Bundesländern zähle, so der Generalkonsul. Kaiser und der Generalkonsul betonten die Wichtigkeit gegenseitiger Beziehungen und laut dem Botschafter werde man im nächsten Jahr die Beziehungen zu Swerdlowsk intensivieren.

Vor allem wolle man die Kultur bzw. den Kulturaustausch fördern, waren sich der Landeshauptmann und der Generalkonsul einig. Hier würden sich als Anknüpfungspunkte das Slawistik-Institut der Universität Klagenfurt anbieten, aber beispielsweise auch der Carinthische Sommer.

Wie der Generalkonsul mitteilte, ist 2017 zum russisch-österreichischen Tourismusjahr ausgerufen worden. Den Tourismus wolle man ebenfalls wechselseitig fördern. Immer mehr russische Touristen sind auch am Wintersport in den Alpen interessiert. Mit einer Vielzahl von gemeinsamen Veranstaltungen und neuen Strategien bei der Zusammenarbeit soll der Tourismus in beiden Ländern gestärkt werden.
Nach dem intensiven und konstruktivem Meinungsaustausch trug sich der Generalkonsul in das Gästebuch des Landes ein.

Sergey Maguta kam 1958 in Wladiwostok zur Welt. Nach dem Studium in Moskau arbeitete er an der Russischen Botschaft in Bonn und später in Bern, er war wiederholt im Außenministerium in Moskau tätig. Er war als Gesandter erneut in der Schweiz und von 2013 bis 2016 Erster Botschaftsrat in Deutschland. Seit 1. Juli 2016 ist er Generalkonsul der Russischen Föderation in Salzburg.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: kb
Foto: LPD/Jannach