News

LOKAL

Berufstitel „Veterinärrätin“ und „Veterinärrat“ verliehen

22.10.2016
LH Kaiser bei Mitgliederversammlung der Landesstelle Kärnten der Österreichischen Tierärztekammer
Die jährliche Mitgliederversammlung der Landesstelle Kärnten der Österreichischen Tierärztekammer (ÖTK) fand heute, Samstag, im Seeparkhotel in Klagenfurt statt. In diesem Rahmen wurde Elisabeth Pichler aus Pischeldorf der Berufstitel „Veterinärrätin“ und Peter Paulitsch aus Feistritz an der Drau der Berufstitel „Veterinärrat“ verliehen. Die entsprechenden Urkunden übergab ihnen Landeshauptmann Peter Kaiser. Von der Standesvertretung der Tierärzte waren u.a. Landesstellenpräsident Franz Schantl und ÖTK-Präsident Kurt Frühwirth anwesend.

Kaiser dankte den Tierärzten für ihre in der gesellschaftspolitischen Entwicklung immer mehr an Bedeutung gewinnende Tätigkeit. Er verwies auf die regelmäßigen Regierungssitzungen mit den Sozialpartnern. Der Tierärztekammer bot er ein jährliches Treffen an, um die Zusammenarbeit zwischen Politik und auch ihrer Interessensvertretung zu vertiefen.

Der Berufstitel „Veterinärrat“ wird auf Vorschlag der Österreichischen Tierärztekammer vom Bundespräsidenten bzw. vom Präsidium des Nationalrates verliehen. Es werden Tierärztinnen und Tierärzte ausgezeichnet, die besondere Leistungen für den Berufsstand erbracht haben und an entscheidender Stelle in der Standesvertretung mitgewirkt haben. Das Erreichen des 50. Lebensjahres gilt als Nebenvoraussetzung. Der Landeshauptmann erklärte den beiden Auszuzeichnenden, dass sie zu den Letzten zählen, denen der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer ihre Berufstitel verliehen hat. Die Urkunden übergebe er auch im Namen von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Eggenberger