News

LOKAL

Erste Wolfsberger Adipositas-Tage setzen auf Vernetzung und Aufklärung

29.10.2016
LHStv.in Prettner: Prävention und interdisziplinäres Arbeiten als Hauptstoßrichtung im Kampf gegen Fettleibigkeit
Gestern, Freitag, wurden im Hotel Moselebauer in Bad St. Leonhard die ersten Wolfsberger Adipositastage eröffnet. Die Fachveranstaltung, organisiert von der Abteilung für Chirurgie am LKH Wolfsberg soll Medizinern aller Fachrichtungen den Raum bieten, sich zu vernetzen und zu informieren. Dabei stehen Krankheitsbild, Behandlung und Therapie, aber auch die Nachbetreuung betroffener Patienten im Fokus.

„Wie bei allen Krankheitsbildern wird aber auch ein wichtiges Augenmerk auf die Prävention gelegt – denn im besten Fall können wir Gesundheit erhalten, anstatt Krankheit zu behandeln. So wird auch beim Thema Adipositas, oder auch Fettleibigkeit, auf präventive Maßnahmen gesetzt“, betonte Kärntens Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner im Zuge der Eröffnung. Sie sprach unter anderem Initiativen wie „Gesunde Küche“, „Gesunde Jause“, Workshops rund um das Thema der gesunden Ernährung sowie frühkindliche Erziehung mit Gesundheitsaspekt an.

Bei Adipositas handelt es sich um eine Erkrankung, die zunehmend mehr Patienten betrifft. Dies lässt sich auch anhand der Fallzahlen erkennen, die in der Adipositaschirurgie am LKH Wolfsberg, unter der Leitung von Oberarzt Johannes Strutzmann, verzeichnet werden. So wurden im LKH Wolfsberg 2001 drei Patienten operiert, zehn Jahre später waren es 75 – heuer werden es bereits über 150 Patienten sein.

„Das Thema Adipositas betrifft zunehmend die meisten medizinischen Fachgruppen. Daher soll der Kongress dazu dienen Kollegen aus den Krankenhäusern aber auch dem niedergelassenen Bereich auf das Thema zu sensibilisieren“, erklärte Strutzmann. Im Fokus steht auch ein Austausch über verschiedene OP-Techniken, die psychologisch Situation von Betroffenen oder zukünftige Innovationen. „Die Vernetzung aller Fachbereiche forciert ein interdisziplinäres Arbeiten auf diesem Sektor, was durch diesen Kongress sichergestellt werden kann“, gratulierte Prettner zur gelungenen Initiative.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Leifert
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner