News

SPORT

Zubau zur Ossiacher See-Halle eröffnet

06.11.2016
LH Kaiser begeistert von den Trainingsmöglichkeiten – Dank an alle, die den Eishockeysport zur Nummer eins in Kärnten machen
Unzählige Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder und rund 100.000 Euro hat er gekostet – der Zubau zur Ossiacher See-Halle. Gestern, Samstag, wurde er in Anwesenheit von Sportreferent LH Peter Kaiser offiziell eröffnet. Platz ist dort nicht nur für weitere Mannschaftskabinen, einen Kabinentechnikraum, Sanitäreinheiten, einen Lagerraum und das Büro des Bezirksstockschützenverbandes Feldkirchen sowie eine neue Kantine. Um der Nachwuchsarbeit Rechnung zu tragen, wurde auch ein Aufenthaltsraum integriert, in dem künftig die Gemeinschaft gepflegt werden soll.

Begeistert von dieser Möglichkeit, die den sportbegeisterten Jugendlichen am Ossiacher See geboten wird, zeigte sich Kaiser. „Ich bedanke mich bei allen, die dazu beitragen, dass der Eishockeysport in Kärnten die Nummer eins ist“, betonte er. Von Seiten des Landes solle in diesem Bereich weiterhin investiert werden, damit die Nachwuchstalente auch künftig auf so hohem Niveau ausgebildet werden können.

Stolz präsentierte ESC Steindorf-Obmann Michael Herzog-Löschnig den zahlreich erschienenen Ehrengästen den Zubau. Zufrieden meinte beispielsweise Bürgermeister Georg Kavalar: „Die Investition hat sich gelohnt.“ Neben den besseren Trainingsmöglichkeiten habe man jetzt auch den entsprechenden Platz, die Ausrüstung ordentlich zu verstauen und die Gemeinschaft zu pflegen. Der Ausbau sei daher ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung gewesen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Höher