Presseaussendungen

POLITIK

Stakeholder diskutierten über künftige Stromstrategie Österreichs

08.11.2016
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig und LR Holub bei Diskussion in Kelag-Zentrale – Stromstrategie muss außer Streit stehen
Um 40 Prozent weniger CO2-Emissionen als 1990, mindestens 27 Prozent erneuerbare Energien (derzeit 15 Prozent im EU-Durchschnitt) und eine Effizienzsteigerung um 27 Prozent: Das sind die Energieziele der EU die bis 2030 erreicht werden sollen. Wie man vorgehen will, müssen die EU-Mitgliedstaaten bis 2019 anhand von nationalen Aktionsplänen festlegen. In der KELAG-Zentrale in Klagenfurt fand heute, Dienstag, ein Stakeholder-Dialog unter dem Motto „Empowering Austria-die Stromstrategie von Oesterreichs Energie“ statt. Teilgenommen haben Landeshauptmann Peter Kaiser, Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig und Umweltreferent LR Rolf Holub.

Den Polylog unter den anwesenden Steakholdern begrüßte der Landeshauptmann. Für Kärnten stellte er Postulate in den Raum bzw. zur Diskussion und meinte: „Die Stromstrategie ‚Empowering Austria‘ muss außer Streit stehen. Für die Wettbewerbsfähigkeit, Versorgungsicherheit, Nachhaltigkeit und Leistbarkeit brauchen wir einen Rahmenplan, damit wird handeln können“, so Kaiser.
Nicht verhehlt wurde vom Landeshauptmann, dass die Versorgungsicherheit das entscheidende Thema sei. „Wir stehen hier in einem Spannungsfeld und eine Beschleunigung bzw.Verkürzung von Verfahren, Fristen und Instanz ist wichtig.“ Im Bereich der Wettbewerbsfähigkeit gäbe es durchaus revolutionäre Ideen und bei der Preisgestaltung werde man Kreativität brauchen. Bei Wiedereinführung einer Stromgrenze für Stromimporte seien Auswirkungen für die Wirtschaft nicht auszuschließen.

Für Schaunig sind die Versorgungssicherheit und der Ausbau erneuerbarer Energie wichtig. „Beides muss Hand in Hand gehen“, meinte sie. Für sie ist die Kelag zudem ein enormer Wertschöpfungsfaktor für Kärnten. „Ich bin froh, dass der heimische Energieversorger für Netzsicherheit und perfekte Infrastruktur sorgt“, betonte die Finanzreferentin.

Für Holub verfolgt Kärnten mit seinem Energiemasterplan einen ehrgeizigen Weg in Richtung Energiewende. Bis 2025 soll Kärntens Strom und Wärme aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien erzeugt werden. „Die Vorteile einer Energiewende liegen auf der Hand: Umwelt und Klima werden geschützt und die heimische Wirtschaft nachhaltig gestärkt“, so der Umwelt- und Energiereferent.

Für Industriellenvereinigungs-Geschäftsführerin Claudia Mischensky heißt der Schlüssel der Industrie für die künftige Stromstrategie Forschung und Innovation. Hans Pucker von der Arbeiterkammer forderte, dass die Stromkosten künftig gerecht zwischen Industrie, Landwirtschaft und Endverbraucher aufgeteilt werden müssen. Kleine Zeitung-Chefredakteur-Stellvertreter Adolf Winkler kritisierte, dass derzeit die Stromabnahme und nicht Strominvestitionen gefördert werden. Seiner Meinung nach müssten die Stromkonzerne bzw. die E-Wirtschaft auch mehr in die Forschung gehen.

Am Veranstaltungsbeginn stellte Barbara Schmidt, (Generalsekretärin, Oesterreichs Energie) die Stromstrategie Österreichs für das Jahr 2030 vor. Die Kelag-Vorstände Manfred Freitag und Armin Wiersma nahmen aus der Sicht der Kelag und Kärntens zu ihr Stellung.

Am Dialoggespräch nahmen unter anderen auch Gemeindebundobmann Bürgermeister Peter Stauber, Militärkommandant-Stellvertreter Oberst Erhard Eder, Brigadekommandant Brigadier Jürgen Wörgötter, Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy, Kelag-Aufsichtsratsvorsitzende Monika Kircher und ORF Kärnten Chefredakteur Bernhard Bieche teil.

I N F O: www.oesterreichsenergie.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LHStv.in Schaunig, LR Holub
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Eggenberger

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.