News

LOKAL

Empfang für 55 pensionierte PädagogenInnen und Landesschulrats-Bedienstete

14.11.2016
LH Kaiser und Landesschulrats-Präsident Altersberger dankten für das pädagogisches Engagement - Bildungskompetenz erfahrener LehrerInnen ist Profit für die Gesellschaft

 In den Repräsentationssaal des Landes Kärnten, dem Spiegelsaal in Klagenfurt, lud heute, Montag, Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser zum Empfang für 38 pensionierte LehrerInnen aus Berufsbildenden Höheren Schulen und Gymnasien, zwei Oberkindergärtnerinnen und 15 Bedienstete des Landesschulrates. Gemeinsam mit dem amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates, Rudolf Altersberger, dankte Kaiser den Jung-Pensionistinnen und -Pensionisten, auch im Namen von Unterrichtsministerin Sonja Hammerschmid, für das pädagogische Engagement und die Leistungen während der aktiven Berufslaufbahn.

Der Landeshauptmann richtete einen Appell an die nicht mehr aktiven PädagogenInnen, ihre Bildungskompetenz und Lebenserfahrung auch weiterhin der Gesellschaft nicht zu entziehen, sie nicht einzukerkern und in anderer Form zur Verfügung zu stellen. „Dies kann in der Familie, im Vereinswesen geschehen. Das Land, die Republik braucht Ihre Mitwirkung auch in der Zukunft“, so Kaiser.

Thematisiert wurden von Kaiser auch die neuen Akzente im Bildungsbereich Kärntens seit Bildung der Zukunftskoalition. „Alle Bildungsbereiche von der Elementarpädagogik bis hin zur Hochschulausbildung sind unter einem Dach gebündelt“, so Kaiser. Klare Worte fand der Bildungsreferent auch zum Stellenwert der Bildung für die Zukunft. „Wir sollten erkennen, dass in unserer zunehmend technisierten Welt, auch ein humanistisches Gesamtbild wichtig ist“, betonte er.

„Der Lebensraum Schule wurde durch Sie mit Arbeit und Leben erfüllt. Sie haben für die SchülerInnen Vorbildwirkung gehabt und so manchen auch zu einen Wunschberuf inspiriert“, betonte Altersberger. Der amtsführende Präsident verhehlte nicht, dass so manches Ergebnis des pädagogischen Handelns nicht immer unmittelbar, sondern sich erst mit zeitlicher Verzögerung offenbare.

Dem Empfang wohnten die Landesschulinspektoren Renate Kanovsky-Wintermann und Klaus-Peter Haberl, Georg Ziegler, Ingrid Lach und Andrea Zissernig, (alle Landesschulrat) und Personalvertreter Florian Nowak(BMHS) bei. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von zwei SchülerInnen der HAK Klagenfurt.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Landesschulrat für Kärnten
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/fritzpress