News

LOKAL

Rekord-Urlaubsankünfte im Oktober

23.11.2016
LR Benger zu Tourismuszahlen Oktober: Höchstes Ergebnis bei Ankünften seit Beginn der Aufzeichnungen – Dritthöchstes Ergebnis bei Übernachtungen – Tourismusjahr zählt 586.000 Nächtigungen mehr

„Der Tourismus ist auf Erfolgskurs. Wir können im Oktober ein Nächtigungsplus von 11,3 Prozent verzeichnen und bei den Ankünften ein Plus von 9,2 Prozent“, berichtet heute, Mittwoch, Tourismuslandesrat Christian Benger. Damit hat der Oktober 2016 das höchste Ergebnis bei Ankünften seit dem Beginn der Aufzeichnungen. Konkret kamen 127.600 Gäste nach Kärnten. Bei den Nächtigungen (419.551) wurde das dritthöchste Ergebnis seit dem Start der Statistik gezählt. Die Inlandsübernachtungen stiegen um 4,4 Prozent (auf 201.762), die der ausländischen Gäste um 18,5 Prozent (auf 217.789).

Das Sommerhalbjahr schloss mit einem Plus von 5 Prozent bei den Übernachtungen und es wurde die 9-Millionen-Marke überschritten, das heißt 9,215 Millionen Nächtigungen wurden im gesamten Sommerhalbjahr in Kärnten wieder gezählt. Auch die gesamte Sommersaison schließt mit dem höchsten Ergebnis bei den Ankünften seit Beginn der Statistik ab. Das Ankünfte-Plus beträgt 4,6 Prozent, in Summe kamen 2,108 Millionen Gäste nach Kärnten.

„Diese Ergebnisse machen den Unternehmern Mut. Gepaart mit entsprechenden, praxistauglichen Förderprogrammen haben wir auch einen Investitionsrekord von 120 Mio. Euro ausgelöst. Der Kärntner Tourismus ist im Aufwind“, so Benger. Doch sei dies kein Grund, sich auf Lorbeeren auszuruhen. Erst am Wochenende kam eine Tourismusdelegation unter der Leitung Bengers aus China zurück. „Wir brauchen für ein weiteres Wachstum neue Märkte. Die Österreich Werbung hat das China-Budget um 4 Mio. Euro aufgestockt, weil das Potenzial vorhanden ist. Kärnten sitzt mit im Zug“, erklärt Benger.

21 Prozent der Übernachtungen wurden im Mai und Juni erreicht, zwei Drittel der Übernachtungen fallen in den Juli und August. September und Oktober erreichten 17,6 Prozent der Gesamt-Sommernächtigungen. 22 Gemeinden in Kärnten haben in dieser Saison die 100.000-Nächtigungen-Marke überschritten. Das Nächtigungsplus in diesen Gemeinden reicht von 1,1 Prozent in Finkenstein bis hin zu 20,2 Prozent in Rennweg am Katschberg.

61 Prozent machen die Nächtigungen der Gäste aus dem Ausland aus (5,583 Mio.) und 3,632 Millionen Übernachtungen konnten mit Urlaubern aus Österreich erzielt werden. Das Sommerhalbjahr-Plus teilt sich auf fast alle Kategorien auf, die höchsten Zuwächse (+8,2%) sind im 4-Sterne-Bereich zu verzeichnen, ein knappes Minus gab es im 5-Sterne-Segment.

Das Tourismusjahr 2015/2016 (Winter 15/16, Sommer 16) zählte in Summe 12,744 Millionen Nächtigungen, das sind um 4,6 Prozent (586.000 Nächtigungen) mehr als im Jahr zuvor. 72 Prozent der Nächtigungen werden im Sommer erzielt.


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Böhm