News

POLITIK

Die Schulautonomie als Frühstücks-Thema

24.11.2016
Bildungsreferent LH Kaiser diskutierte mit Schülerunion-Kärnten VertreterInnen - Schulautonomie bringt künftig mehr Verantwortung für DirektorInnen, LehrerInnen und SchülerInnen
Im Rahmen eines Frühstücks im Cafe „Il de France“ in Klagenfurt diskutierten heute, Donnerstag, AHS-Landesschulsprecherin Caroline Pribassnig und Vertreterinnen und Vertreter der Schülerunion Kärnten mit Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser. Hauptthemen waren die Schulautonomie, mögliche Lehrerbeurteilungen und die Zentral-Matura.

Kaiser teilte in seinem Eingangsstatement mit, dass vom Landesbudget für das kommende Jahr 23,37 Prozent für die Bildung ausgegeben werden. „Das ist der höchste Budgetkostenanteil“. Erfreut ist der Landeshauptmann, dass seitens des Bundes das 750 Millionen Euro-Paket zum Ausbau von Ganztagesschulen ebenfalls unter Dach und Fach sei.

Die Schülervertreter forderte er auf, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei der Schulautonomie bzw. bei Schulreformen aktiv einzubringen. „Eine adäquate Vertretung bei dezentralen Entscheidungen ist künftig sicher wichtig. Mehr Schulautonomie bringt künftig mehr Verantwortung für DirektorInnen, LehrerInnen und SchülerInnen. Bringt euch in die Verhandlungen ein und scheut nicht den Kontakt mit Entscheidungsträgern“, bestärkte er die Anwesenden. Weiter festhalten will der Landeshauptmann an den Schülerlandtagen.

Breiten Raum in der Diskussion nahm eine mögliche Beurteilung von LehrerInnen ein. Kaiser verhehlte nicht, dass er eine Evaluierung für sinnvoller halte, statt eine Zeugnisbeurteilung mit Noten: „Eine Evaluierung soll kein Sanktionsmittel sein. Wichtig ist, dass durch sie, die Qualität des Unterrichts unter Einbeziehung der SchülerInnen verbessert wird.“ Sicher ist sich der Landeshauptmann, dass die im Fokus stehende Zentral-Matura langfristig messbare Ergebnisse, auch über die LehrerInnenleistung bringen werde.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser/Benny Bürger