News

LOKAL

Regierungssitzung 9 - Weitere Periode des Naturschutzbeirates fixiert

29.11.2016
Beirat ohne personelle Änderungen – Information auch über die Modellregion Gailtal, die neues Bussystem erhält
 Kärntens Naturschutzbeirat wurde heute „verlängert“. Wie Landesrat Rolf Holub mitteilte, hat die Kärntner Landesregierung als Mitglieder des Naturschutzbeirates für die Funktionsperiode vom 1.Jänner 2017 bis Ende Dezember 2021 die folgenden Personen bestellt: Mag. Klaus Kugi, Erich Auer, Univ. Doz. Mag. Dr. Wilfried Franz, Dr. Thomas Schneditz und Johannes Thur-Valsassina (Ersatzmitglieder sind: Mag. Wolfgang Kucher, DI Roland Gutzinger, Gerald Malle, Mag. Matthias Burtscher und DI Dr. Ferdinand Gorton).

Weiters wies Holub auf das neue Bussystem für das Obere Gailtal hin, das ab 12. Dezember in Kraft treten wird. Die Modellregion Gailtal erhalte damit einen stärkeren öffentlichen Verkehr, der auch angenommen werden sollte. „Es gibt verstärkte Angebote, eine gute Vertaktung und eine besserer Qualität der Verkehrsmittel. Die bestmögliche Abstimmung zwischen Bahn und Bus ist dabei der wichtigste Aspekt der Umstellung“, erklärte Holub.

Künftig kommen zehn Euro-6-Busse sowie vier Euro-5-Busse zum Einsatz. Euro-6-Busse entsprechen dem derzeit höchsten Umweltstandards. Alle Busse sollen im Laufe des Jahres 2017 mit Gratis-WLAN-Zugang ausgestattet werden. „Das ist vor allem für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge ein besonderes Zusatzangebot, das wir gemeinsam mit dem Busunternehmen anbieten können“, sagte der Verkehrsreferent.

Weiters informierte Holub über die Fortschritte im Görtschitztal. Wietersdorf gehöre nunmehr zu den saubersten Werken. Durch die Einhausung der Deponie in Brückl werde es im nächsten Jahr auch keine Emissionen mehr in die Gurk mehr geben.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/kb