News

SPORT

„Tag des Volleyballs“: Kärntner Teams glänzen in Gold, Silber und Bronze

02.12.2016
LH Kaiser, Landessportdirektor Arthofer und Kärntner Volleyballverband ehrten zwischen Fernsehspielen in Bleiburg Teams für ihre Meisterschafts- und Bewerbsleistungen


Zum „Tag des Volleyballs“ wurde gestern, Donnerstag, in der JUFA Arena Bleiburg aufgeschlagen. Zwischen den TV-Spielen der Damen und Herren wurden die Kärntner Meistermannschaften der allgemeinen Klasse, zwei junge Beachvolleyball-Staatsmeister sowie die Top-Platzierten bei österreichischen Nachwuchsmeisterschaften und beim Bundesjugendbewerb geehrt.

Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte auch in seiner Funktion als Präsident des Kärntner Volleyballverbandes (KVV). Er sagte, dass Volleyball gemessen an Europacupteilnahmen sowie nationalen und internationalen Erfolgen die erfolgreichste Mannschaftssportart im Land sei. Das unterstreiche auch der „Tag des Volleyballs“ – im Nachwuchsbereich führe Kärnten neben Wien den Medaillenspiegel an. Stolz darauf dankte Kaiser allen Aktiven, ihren Betreuern und Unterstützern. „Wir werden alles dafür tun, dass auch weiterhin solche Spitzentruppen die Sportlerherzen höher schlagen lassen“, versicherte er.

Landessportdirektor Arno Arthofer zeigte sich ebenfalls stolz auf die Kärntner Erfolge. Er verwies auf das Volleyball Leistungszentrum und die engagierte Arbeit in den Vereinen. Otto Frühbauer als geschäftsführender KVV-Vizepräsident begrüßte alle Anwesenden, unter ihnen auch Bleiburgs Bürgermeister Stefan Visotschnig.

Dankend erwähnt wurden u.a. KVV-Nachwuchsreferent Ritchi Suppnig, die Geschäftsführerin des Volleyball Leistungszentrums Klagenfurt, Karin Frühbauer, sowie die vielen Nachwuchstrainerinnen und -trainer, welche die Kärntner Erfolge ermöglichten. Vor der Ehrung spielten die Damen von ATSC Klagenfurt gegen SG NÖ Sokol/Post, nach der Ehrung die Herren von Lokalmatador SK Posojilnica Aich/Dob gegen Hypo Tirol VT.

Geehrt wurden:

Kärntner Meistermannschaften:
VBK Wolfsberg, Kärntner Meistermannschaft Damen der allgemeinen Klasse
ATSC Klagenfurt, Kärntner Meistermannschaft Herren der allgemeinen Klasse

Top-Platzierungen bei den Österreichischen Meisterschaften (ÖMS):
ATSC Klagenfurt, 1. Platz (GOLD) U19 ÖMS weiblich
ATSC Klagenfurt, 2. Platz (SILBER) U17 ÖMS weiblich
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt, 2. Platz (SILBER) U17 ÖMS männlich
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt, 2. Platz (SILBER) U15 ÖMS männlich
Brückl hotvolleys, 2. Platz (SILBER) U15 ÖMS weiblich
Brückl hotvolleys, 1. Platz (GOLD) U12 ÖMS weiblich
ASKÖ Villach, 3. Platz (BRONZE) U13 ÖMS weiblich
ASKÖ Villach, 3. Platz (BRONZE) U12 ÖMS weiblich
SK Posojilnica Aich/Dob, 2. Platz (SILBER) U12 ÖMS männlich

Top-Platzierungen der Kärntner Kadermannschaften beim Bundesjugendbewerb 2016 (BJB):
Die Kadermannschaften des KVV 2000 und jünger weiblich, 1. Platz (GOLD) beim BJB 2016 (wie auch im Vorjahr)
Die Kadermannschaften des KVV 1999 und jünger männlich, 2. Platz (SILBER) beim BJB 2016 (wie auch im Vorjahr)

Beachvolleyball Staatsmeister:
Adonis Alagic U16
Arwin Kopschar U18


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Eggenberger