News

LOKAL

13 Kärntner Vereine für gesundes Engagement ausgezeichnet

03.12.2016
LHStv.in Prettner: Vereine werden zum Motor der Gesundheitsförderung
Gestern, Freitag, wurden 13 Vereine im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung von Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner mit dem Gütesiegel „Gesunder Verein“ ausgezeichnet. Prettner gratulierte den Vereinsvertretern und strich das große Engagement und die Leistungen dieser hervor.

Seit zwei Jahren wird das Projekt „Gesunder Verein“ vom Land Kärnten erfolgreich in den einzelnen „Gesunden Gemeinden“ umgesetzt. „Ziel der Initiative ist es, in Zusammenarbeit mit Vereinen bedarfsgerechte Bewegungsangebote nach den Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung zu schaffen und den Verein als neue gesundheitsfördernde Lebenswelt auszubauen“, so Prettner über die Beweggründe des Angebots. Dazu wurden zunächst kostenlose und bedarfsorientierte Fort- und Ausbildungen für Vereinsmitglieder durchgeführt.

Insgesamt konnten so 396 MultiplikatorInnen ausgebildet werden, die nun in den Vereinen der „Gesunden Gemeinden“ unterschiedliche Bewegungsangebote für alle Zielgruppen anbieten. Von Tanzen, Aerobic über Nordic Walking, Rücken- und Kräftigungstraining bis hin zu Ausdauertraining oder Bewegungsspielen, können somit die fortgebildeten TeilnehmerInnen nach neuestem Stand der Trainingswissenschaft Kurse durchführen.

„Dadurch soll den KärntnerInnen ein besserer Zugang zu Bewegungsangeboten ermöglicht und sie zu mehr Bewegung begeistert werden“, erklärte Prettner. Rund 3.250 TeilnehmerInnen nahmen bereits diese Kursreihen in Anspruch.

13 von den insgesamt 70 am Projekt teilnehmenden Vereinen wurden nun mit dem Gütesiegel „Gesunder Verein“ ausgezeichnet. „Nur jene Vereine, die gesundheitsförderliche Bewegungsangebote über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren nachhaltig nach bestimmten Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung umsetzen, haben Anrecht auf die Auszeichnung“, so Prettner. Dabei geht es jedoch nicht um Leistungssport und wettbewerbsorientierte Bewegungsangebote, sondern das Angebot soll einem der Bereiche „Herz-Kreislauf“, „Muskel-Skelettsystem“, „Entspannung/Stressbewältigung“, „koordinatives Training/ Beweglichkeitstraining“ oder „Allgemeiner Präventionssport“ zugeordnet werden können. Zudem ist die Vernetzung mit dem Arbeitskreis der „Gesunden Gemeinde“ sowie ortsansässiger Institutionen ebenso Voraussetzung wie die Fortbildung der MultiplikatorInnen innerhalb von drei Jahren.

Ihren Dank sprach die Gesundheitsreferentin auch den drei Dachverbänden ASKÖ, ASVÖ und Sportunion aus, die gemeinsam mit dem Gesundheitsland Kärnten das Projekt „Gesunder Verein“ umsetzen. Finanziert wird es vom Kärntner Gesundheitsfond.

Die ausgezeichneten Vereine:
1) ASKÖ SC Rosental
2) bike team KÖTTMANNSDORF
3) LLC Suetschach
4) SC Ferlach
5) Sportclub DSG-Rotschitzen
6) SV Raiffeisenbank Feistritz
7) VHS Kärnten/Feldkirchen
8) WFV Finkenstein am Faakersee
9) ASKÖ St. Michael/Bleiburg
10) ASKÖ TV Klopeiner See
11) Bleiburger Walker
12) Kneipp Aktiv Club Hermagor
13) Kneipp Aktiv Club St. Veit/Glan

Infos unter: www.gesundheitsland.at


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Leifert
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner