News

LOKAL

Erste Biosphären-Tracht in Eisentratten präsentiert

07.12.2016
LR Darmann: Neue Tracht verkörpert die Tradition, die Werte und Nachhaltigkeit des Nockberge-Biosphärenparks
Die erste eigene Tracht des Biosphärenparks Nockberge wurde am Wochenende unter dem Motto „Von durt und wieda zruck“ im Rahmen des Kremser Advents am Dorfplatz in Eisentratten durch Biosphärenparkreferent Landesrat Gernot Darmann präsentiert.

„Die Biosphärenpark-Tracht verkörpert die Tradition, die Werte und die Nachhaltigkeit des Lebensraumes im Biosphärenpark Nockberge. Es freut mich, dass wir diese wunderbare Idee gemeinsam mit dem Kärntner Heimatwerk umsetzen konnten. Wir verbinden damit auch den Gedanken der Tradition mit der Innovation am Land und tragen unsere Tracht in die Zukunft“, betonte Darmann.

Schon die Optik der Biosphärenpark-Tracht wird durch den Auerhahn und den Speik, welche vorwiegend im Biosphärenpark Nockberge vorzufinden sind, symbolisiert. Elemente wie Hirschhorn Knöpfe bei der Männertracht oder die Granat Knöpfe beim Dirndl fließen in der Handarbeit des Kärntner Heimatwerks ein. Ob hochgeschlossenes Dirndl oder Gilet für Männer bis hin zu Jacke und Bluse, bei der Biosphärenpark-Tracht Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob für die Bewohner der Region oder für diejenigen, für die der Biosphärenpark etwas Besonderes ist.


Rückfragehinweis: Büro LR Darmann
Redaktion: Aichbichler/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Darmann