News

LOKAL

Internationaler Tag der Menschenrechte: Stereotype von Geschlechterrollen aufbrechen

09.12.2016
LHStv.in Prettner: Wanderausstellung „rollen:parkour“ soll anregen, sich mit Rollenklischees auseinanderzusetzen

Der morgige10. Dezember macht traditionell jedes Jahr auf die Bedeutung und Wahrung von Menschenrechten aufmerksam. Das gerne verwendete Zitat „Frauenrechte sind Menschenrechte“ habe jedoch nach wie vor keine generelle Gültigkeit, machte heute, Freitag, Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner im Vorfeld des Internationalen Tags der Menschenrechte aufmerksam.

„Menschenrechtsverletzungen an Frauen und Mädchen finden im internationalen und nationalen Raum beinahe täglich statt. Aus diesem Grund müssen wir uns diesem Thema möglichst vielschichtig annehmen, um die Lebenssituation von Frauen rund um den Globus zu verbessern“, so die Frauenreferentin.

Das Verständnis für die Wahrung von Menschenrechten fange bereits in der Wahrnehmung bzw. Zuschreibung von Rollenbilden an, ist sich Prettner sicher. „Viel zu oft werden Frauen auch heute noch in ein enges Korsett an Vorurteilen gequetscht, das schon bei ihrer Geburt die gesellschaftliche Rolle definiert, die sie einzunehmen haben. Diese Stereotype wollen wir aufbrechen, indem auf Bewusstseinsarbeit gesetzt wird“, erklärte Prettner.

Als weitere Maßnahme auf dem Weg zu mehr Sensibilität wird kommenden Montag im Verwaltungszentrum der Kärntner Landesregierung die Wanderausstellung „rollen:parkour“ eröffnet. Die vom Vorarlberger Verein „Amazone“ im Jahr 2014 konzipierte Ausstellung wurde über das Frauenreferat nach Kärnten gebracht und soll dazu anregen, sich mit den Rollenbildern, die Mädchen aber auch Buben, als Vorurteile anhaften auseinanderzusetzen. Dabei werden alle Bereiche des Lebens in unterschiedlichen Stationen thematisiert.

„Mit der Wanderausstellung wollen wir ins Bewusstsein der Menschen vordringen und daran erinnern, dass jeder und jede einzigartig ist und seinen Platz in der Gesellschaft entsprechend seiner persönlichen Stärken wählen können sollte“, lädt Prettner alle Interessierten dazu ein, sich ab kommendem Montag vom rollen:parkour dazu inspirieren zu lassen, sich mit vorurteilsbehafteten Rollenklischees auseinanderzusetzen.

I N F O: Eröffnung: Montag, 12. Dezember, 17 Uhr, Amt der Kärntner Landesregierung, Mießtaler Straße 1. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Amtes der Kärntner Landesregierung in der Mießtaler Straße 1 bis 22. Dezember 2016 zu besuchen, Montag bis Donnerstag: 8.– 16 Uhr; Freitag: 8 – 12 Uhr.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Leifert/Zeitlinger