News

LOKAL

63 neue Staatsbürgerinnen und Staatsbürger begrüßt

12.12.2016
LH Kaiser: Vielfalt bereichert – Wichtigkeit der Integration unterstrichen
 Menschen aus 18 verschiedenen Nationen und von drei Kontinenten versammelten sich heute, Montag, im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung. Es waren insgesamt 63 Menschen die Landeshauptmann Peter Kaiser als neue Österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger Kärnten willkommen hieß.

Für ihn als Landeshauptmann sei es schön, in ein so buntes Bild blicken zu können. „Es ist die Vielfalt, die Kärnten bereichert und ich hoffe, dass auch Sie alle viel von meinen Kärntnerinnen und Kärntnern mitbekommen, dass sie von ihnen willkommen geheißen und unterstützt werden“, sagte Kaiser. Es sei nicht überall auf dieser Welt möglich, sich in eine bestehende Gesellschaft eingliedern zu können, strich Kaiser die Wichtigkeit der Integration hervor. Es gehe dabei nicht darum, die eigene Kultur zu vergessen, sondern den Horizont zu erweitern. Ganz besonders willkommen hieß Kaiser auch die 19 Kinder, die seit dem heutigen Tage Österreicherinnen und Österreicher sind.

Unter den neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern war eine Person bislang staatenlos, fünf stammen aus Afghanistan, zwei aus Ägypten, einer aus Aserbaidschan, einer aus Belgien, sieben aus Bosnien Herzegowina, zwei aus China, einer aus Deutschland, zwei aus der Dominikanischen Republik, einer aus Georgien, acht aus Indien, drei aus dem Irak, drei aus dem Iran, einer aus Kamerun, fünf aus dem Kosovo, fünf aus Nepal, neun aus der Russischen Föderation, fünf aus Slowenien und eine aus der Türkei.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/ fritzpress