News

LOKAL

Wanderausstellung rollen:parkour macht in Klagenfurt Station

13.12.2016
LHStv.in Prettner: Stereotype von Geschlechterrollen aufbrechen
Gestern, Montag, wurde im Verwaltungszentrum des Landes die Wanderausstellung rollen:parkour von Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner und Frauenbeauftragter Michaela Slamanig eröffnet. Die vom Vorarlberger Verein „Amazone“ im Jahr 2014 konzipierte Ausstellung soll dazu anregen, sich mit den Rollenbildern, die Mädchen aber auch Buben als Vorurteile anhaften, auseinanderzusetzen. Dabei werden alle Bereiche des Lebens in unterschiedlichen Stationen thematisiert. „Mit der Wanderausstellung wollen wir in das Bewusstsein der Menschen vordringen und daran erinnern, dass jeder Mensch einzigartig ist. Jeder sollte, ja muss, seinen Platz in der Gesellschaft entsprechend seiner persönlichen Stärken wählen können - und nicht aufgrund seines Geschlechts“, betonte Prettner bei der Eröffnung.

Die gesellschaftliche Rolle werde Mädchen und Buben auch heute vielfach noch nach veralteten Rollenklischees bereits bei der Geburt auferlegt und anerzogen, weiß Slamanig. „Mit veralteten Rollenbildern wollen wir mit einer Vielzahl an Maßnahmen aufräumen – ein weiterer Mosaikstein in der Bewusstseinsarbeit soll mit der Wanderausstellung rollen:parkour gesetzt werden“, so die Frauenbeauftragte des Landes Kärnten.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Amtes der Kärntner Landesregierung in der Mießtaler Straße 1 bis 22. Dezember 2016 zu besuchen, Montag bis Donnerstag: 08:00 – 16:00 Uhr; Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner