News

LOKAL

Bundesunterstützung für Umsetzung des Mobilitätsmasterplans

16.12.2016
LR Holub traf Verkehrsminister Jörg Leichtfried in Wien zu Kärntner Verkehrs- und Infrastrukturthemen
 Gestern, Donnerstag, absolvierte Verkehrslandesrat Rolf Holub einen Arbeitstermin in Wien bei Bundesminister Jörg Leichtfried. Dabei konnten für Kärnten sehr wichtige Verkehrs- und Infrastrukturthemen besprochen werden. „Vorrangig ging es um die Umsetzung des Kärntner Mobilitätsmasterplans. Bundesminister Leichtfried sagte uns dafür Unterstützung des Bundes zu. Wir konnten zudem die verschiedenen Fördermöglichkeiten für die geplanten Mobilitätsknoten, Mikroverkehre und den Radverkehr erörtern“, informiert Holub. Es gebe neue Finanzierungsmöglichkeiten für spezifische Maßnahmen im Öffentlichen Verkehr, die von Kärnten in Zukunft genutzt würden, so der Verkehrsreferent.

Auch der weitere Ausbau der E-Mobilität sei besprochen worden. „Kärnten liegt bei der Ladeinfrastruktur österreichweit im absoluten Spitzenfeld. Die geplante Umstellung des Landesfuhrparks auf ein Drittel Elektrofahrzeuge wurde vom Minister interessiert aufgenommen“, so Holub.

Weitere Themen des Arbeitstermins mit dem Bundesminister waren der Verladebahnhof Kühnsdorf, das Logistikzentrum Fürnitz, die S37, die Alpe-Adria-Line sowie die Aufnahme Kärntens als Standort einer Teststrecke für das Autonome Fahren: „Hier gibt es positive Signale seitens des Bundes. Ich bin optimistisch, dass Kärnten bald über eine solche spannende Teststrecke verfügen wird“, schließt Holub.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber