News

LOKAL

Absolventinnen und Absolventen der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege diplomiert

31.01.2017
LHStv.in Prettner: Aus- und Weiterbildung als wichtige Erfolgsfaktoren in der Patientenversorgung
Immer komplexer werden die Herausforderungen, denen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gesundheits- und Krankenpflege zu stellen haben. Diffizile Krankheitsbilder, eine überalternde Bevölkerung und zusätzlicher Bedarf an Spezialisierungen sind dabei nur drei Faktoren, die das Berufsbild der diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger prägen. „Umso wichtiger werden Weiter- und Zusatzausbildungen, wie beispielsweise die Sonderausbildung in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege“, weiß Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner. Eben jener Sonderausbildung stellten sich im aktuellen Lehrgang wieder acht Kärntner Gesundheits- und Krankenpfleger und bekamen heute, Dienstag, von Prettner persönlich ihre Abschlussdiplome überreicht.

„Ich gratuliere den Absolventinnen und Absolventen sehr herzlich zum erfolgreichen Abschluss und dem Mut und Engagement, mit dem sie sich den neuen Herausforderungen im Rahmen der Sonderausbildung gestellt haben“, so Prettner. Die Sonderausbildung in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege baut auf das Berufsbild der diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger auf und umfasst jeweils 800 Stunden Theorie und Praxis, die berufsbegleitend in zwei Jahren und in Vollzeitausbildung in einem Jahr absolviert werden. „Eine anspruchsvolle Weiterbildung, die sich auch an den aktuellen Anforderungen im Berufsalltag misst. Gerade im Bereich der psychischen und neurologischen Erkrankungen gilt es für die Zukunft ein besonderes Augenmerk zu legen – einerseits durch entsprechend ausgebildetes Personal, aber auch durch neue Formen der Unterbringung und Versorgung, wie sie sich im Psychiatrieplan Kärntens wiederfinden werden“, so Prettner.

Auch weitere Verstärkung für den Gesundheits- und Krankenpflege Bereich lässt nicht lange auf sich warten: Bereits am Donnerstag können wiederum 17 Absolventinnen und Absolventen der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege ihre Diplome in Empfang nehmen.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Leifert/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner