News

POLITIK

Kärntens Lehrling und Mentor des Jahres ausgezeichnet

02.02.2017
LH Kaiser bei Gala der Talenteakademie: Investition in Lehrlinge ist Investition in die Zukunft
 Der „Lehrling des Jahres 2016“ ist Andre Pemberger aus Hüttenberg. Der junge Elektrobetriebstechniker von der Treibacher Industrie AG wurde gestern, Mittwoch, am Abend bei einer Gala im Casineum Velden ausgezeichnet. Insgesamt 32 Jugendliche – allesamt erfolgreiche Teilnehmende bei Bundes- und Landeslehrlingswettbewerben sowie Meisterschaften – sind um den Titel ins Rennen gegangen. Über Monate hinweg wurden sie in der „Talenteakademie Kärnten“ der Wirtschaftskammer und des WIFI gecoacht. Die Top Fünf wurden per Onlinevoting ermittelt, der Sieger schließlich von einer Jury. Ebenfalls geehrt wurde der „Mentor des Jahres“, es ist Marco Riepl von der Firma Kostwein.

Die Auszeichnungen nahmen Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl und WIFI-Institutsleiter Andreas Görgei gemeinsam mit Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser vor. „Es bedeutet Zukunft“, war das Fazit, das der Landeshauptmann über die Veranstaltung und das Kärntner Lehrlingswesen im Allgemeinen zog. Beeindruckt zeigte er sich über die Nominierten, die zeigen würden, dass sie sich alle weiterentwickeln wollen. „Ich bin überzeugt, das gilt auch für tausende andere Lehrlinge in Kärnten. Eine Investition in sie ist eine Investition in die Zukunft“, sagte Kaiser. Er dankte den Jugendlichen für ihren Einsatz, aber auch der Wirtschaftskammer Kärnten, der Talenteakademie, den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen. Den Lehrlingen will der Landeshauptmann folgendes mit auf den Weg geben: „Blickt immer nach vorne, bleibt nie stehen, seid neugierig, lernt immer neues dazu. Und vor allem, habt Spaß und Freude an eurer Arbeit.“

Neben Pemberger – er darf als Sieger zu den Berufsweltmeisterschaften 2017, den WorldSkills in Abu Dhabi, reisen – haben es noch Tischler Dominik Lerchbaumer (JEDL-WEN Türen GmbH), Elektrotechniker Thomas Malle (Kärnten Netz), Bürokauffrau Nathalie Spieß (Kelag) sowie Malerin und Beschichtungstechnikerin Michaela Unterweger (Malerei Wieser in Hermagor) unter die Top Fünf geschafft.

Infos unter www.talenteakademie.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser/Talenteakademie
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress