News

WIRTSCHAFT

Partnerbörse“; für kluge Köpfe und heimische Betriebe

03.02.2017
LHStv.in Schaunig bei Abschlussveranstaltung des Karriereprogramms „;interactive“; der Alpen-Adria Universität –; „;Eine wichtige Maßnahme gegen den brain drain und gute Starthilfe ins Berufsleben

Fünf Unternehmen und 31 interessierte Studierende der Alpen-Adria Universität (AAU) hatten ein Semester lang die Möglichkeit, einander persönlich kennenzulernen und fachlich auszutauschen. Als Vernetzungsplattform für herausragende Nachwuchskräfte und heimische Unternehmen ist das Karriereprogramm „;interactive“; ein Startpunkt für eine intensive und weiterführende Zusammenarbeit in Form von Jobangeboten, Praktika und Masterarbeiten.

Bei der Abschlussveranstaltung gestern, Donnerstag am Abend, strich Arbeitsmarktreferentin LHStv.in Gaby Schaunig die Bedeutung solcher Maßnahmen hervor: „;Mit diesem Programm wirkt die AAU aktiv dem brain drain, sprich der Abwanderung junger, kluger Köpfe, entgegen. Es ist eine perfekte Grundlage für unser Programm ‚;AkademikerInnenjobs in Kärnten‘;, mit dem wir die erste Fixanstellung eines Jungakademikers finanziell fördern.“;

Das „;interactive“;-Programm beinhaltet neben Firmentagen gezielte Workshops zur Förderung persönlicher und fachlicher Kompetenzen sowie die Ausarbeitung konkreter Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis im Zuge der „;Innovations-Inkubator“;-Veranstaltung. „;Mit dem Karriereprogramm interactive fördert die Universität den Berufseinstieg engagierter Studierender und erleichtert zugleich die Suche nach vielversprechenden Talenten für Unternehmen. Eine Triple-win-Situation für die Studierenden, die Unternehmen und den Wirtschaftsstandort Kärnten“;, freute sich Rektor Oliver Vitouch über den erfolgreichen Abschluss des Karriereprogramms. Studierende aller Studienrichtungen der AAU nahmen am Karriereprogramm teil. Diese Interdisziplinarität ist eine Besonderheit des Programms und hat auch die teilenehmenden Unternehmen Infineon, Moore Stephens, Strabag, Mahle und Kleine Zeitung überzeugt.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Zeitlinger
Fotohinweis: aau/Daniela Weiss