News

LOKAL

OBR Dietmar Hirm ist Stellvertreter des Landesfeuerwehrkommandanten

04.02.2017
Feuerwehrreferent LH Kaiser gratulierte zur neuen Aufgabe - Neuer Gefahren- und Ausrüstungsplan (GAP) sowie FF-Olympiade in Villach sind große Chancen für Kärnten
OBR Dietmar Hirm ist der neue Stellvertreter des kürzlich gewählten Landesfeuerwehrkommandanten Rudolf Robin. Heute, Samstag, wurde er von den Gemeindefeuerwehrkommandanten Kärntens sowie den Spitzen von Abschnitts-, Bezirks- und Berufsfeuerwehren gewählt. Insgesamt erhielt Hirm 98 Stimmen, ebenfalls zur Wahl angetreten ist ABI Patrick Skubel aus Neuhaus. Er erhielt 36 Stimmen. Insgesamt wurden 134 gültige Stimmen abgegeben.

Landesfeuerwehrreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesfeuerwehrkommandant Robin gratulierten Hirm. Kaiser dankte auch Skubel für seine Bereitschaft, sich zur Verfügung zu stellen, was den großen Gemeinschaftsgeist der Kärntner Feuerwehren unterstreiche, den es weiterhin zu pflegen gelte. Der Landeshauptmann informierte auch über den Gefahren- und Ausrüstungsplan (GAP) der Kärntner Feuerwehren, der in der Landesregierung beschlossen und auch im Landtag diskutiert werde. Darin geht es um die Stärkung der Feuerwehren durch bestmögliche Ausrüstung, Ausbildung und die kooperative Nutzung von Synergien und Effizienzsteigerungen.

Der Landeshauptmann wies auch auf die Feuerwehrolympiade CTIF 2017 in Villach hin, also auf die 17. Int. Feuerwehr Wettbewerbe und 21. Int. Jugendfeuerwehr Begegnung vom 9. bis 16. Juli. Kärnten habe hier die große Chance, europaweit ein Schaufenster für sein einmaliges Feuerwehr- und Sicherheitswesen zu sein und eine optimale Visitenkarte abzugeben. Der Landeshauptmann hob das gut funktionierende Netzwerk der Sicherheit und hohe Ausbildungsniveau der Kärntner Feuerwehren hervor. Immer wieder sei es notwendig, sich durch Aus- und Weiterbildungen für neue Herausforderungen und Aufgabenstellungen zu rüsten, unterstrich Kaiser.

Rudolf Robin, er hatte vor seiner Wahl zum Landesfeuerwehrkommandanten die Stellvertreterfunktion inne, übergab nun seine früheren Abzeichen an Hirm und überreichte ihm als Präsent auch eine Sportuhr.

Hirm ist seit 2009 Bezirksfeuerwehrkommandant der Stadt Klagenfurt. Er betonte, dass die Pflege der Kameradschaft und Kooperation Kernaufgaben seien, denen er sich verschrieben habe.
Den Wahlvorgang im Landesfeuerwehrverband in Klagenfurt leitete Landesamtsdirektor Dieter Platzer (unterstützt von Gerhard Jesernig und Thomas Werkl). Unter den vielen Gästen befand sich auch der frühere Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner
Foto: LPD/Fritzpress