Presseaussendungen

LOKAL

Safer Internet Day - Projektstart gegen "Cybermobbing"

06.02.2017
LHStv.in Prettner: Morgen Startschuss für Projekt gegen Cybermobbing an Kärntner Schulen


Morgen, 7. Februar, findet zum 14. Mal der internationale Safer Internet Day statt. Der Schwerpunkt liegt auf einem „besseren Internet für Kinder und Jugendliche“. Mehr als 100 Länder beteiligen sich mittlerweile weltweit an diesem Aktionstag, um über eine sichere und verantwortungsvolle Internetnutzung aufzuklären.

In Kärnten erfolgt am Safer Internet Day der offizielle Startschuss für eine Aktion, die nicht nur auf einen Tag beschränkt ist – vielmehr geht es um das groß angelegte, vorerst bis November anberaumte Projekt „Cybermobbing“. „Bewusstseinsbildung rund um den sicheren Umgang mit digitalen Medien lässt sich nicht an einem Tag abhandeln. Deshalb laden wir alle Kärntner Klassen ab der 7. Schulstufe ein, an dem Projekt gegen „Cybermobbing“ teilzunehmen“, appelliert die Kärntner Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner.

„Über Social Media sind vor allem junge Menschen immer mehr Einflüssen ausgesetzt, die sie unter Druck setzen, sie negativ beeinflussen, ihre Psyche belasten“, so die Referentin. Cybermobbing könne jeden treffen –; „jeder und jedem kann die Rolle des Opfers zufallen. Es reicht manchmal schon, wenn sich jemand in der Kleidung oder im Auftreten von der Mehrheit unterscheidet.“

Gemeinsam mit dem Mädchenzentrum Klagenfurt als Projekt-Beauftragte bietet das Frauenreferat daher Kärntner Schulen ein Trainings- und Workshop-Angebot, das Mädchen und Burschen, aber auch deren Eltern fit machen soll für die „gesunde“ Auseinandersetzung mit dem „digitalen Overflow“. Experten arbeiten mit der Klasse über einen bestimmten Zeitraum an der Thematik. Bereits begonnen hat das „Cybermobbing“-Projekt an der HAK Völkermarkt und im Schulzentrum Velden.

„Entwickelt wurde das Projekt aufgrund ganz konkreter Erfahrungswerte“, erklärt Christine Erlach, Leiterin des Mädchenzentrums Klagenfurt. „Es gibt mehr Jugendliche, als man denkt, die die Schule aufgrund von Cybermobbing schmeißen wollen oder sich isolieren oder in eine Depression verfallen.“ Die virtuelle Welt sei ein Teil unserer Realität: „Es gibt nicht eine Gesellschaft und eine Medienwelt, sondern eine medialisierte Gesellschaft“, sagt Erlach. Heute hat fast jeder ein Smartphone, Tablet oder Laptop und damit Zugang ins Internet. In sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Snapchat, etc. wird es den Tätern einfach gemacht, auf ihre Opfer loszugehen und sie fertigzumachen. War das Mobbing für viele nach Schulschluss meist vorbei, warten die gemeinen Sprüche und Aktionen beim Einloggen ins soziale Netzwerk quasi rund um die Uhr: Man wird verspottet, gemobbt, gehänselt, unter Druck gesetzt oder ausgeschlossen.

Ziel des Projektes ist es, bei den Jugendlichen „Denkprozesse auszulösen“, so die beiden Trainer Martina Kugi vom Mädchenzentrum und Sebastian Rauter-Nestler von der Universität Klagenfurt. „Internet, Handy & Co. sind im täglichen Leben von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken und durchaus wichtig und sinnvoll. In den Trainingseinheiten beschäftigen wir uns mit dem individuellen Mediennutzungsverhalten, über Vor- und Nachteile, über Potenziale und Gefahren“, erklärt Rauter-Nestler. Es wird der Frage nachgegangen, welche Formen von Cybermobbing es gibt, wie man sich dagegen schützen kann und was im Fall des Falles zu tun ist.“

Für Rauter-Nestler sei es „bemerkenswert“, welche Erkenntnisse bereits beim ersten Workshop in Völkermarkt zutage getreten seien. Kugi beobachtet derzeit einen „Trend“, der „bedenklich“ sei: „Abgesehen von Gewaltphänomen auf diversen Foren sind zunehmend bildorientierte Plattformen zu beobachten, die vor allem Mädchen wieder in stereotype Rollenbilder zwingen“, sagt die Expertin.

Der erste Durchgang des „Cybermobbing“-Projektes ist bis November geplant: „Rund um die „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ wird Bilanz gezogen“, informiert LHStv.in Prettner. Interessierte Schulen können sich im Mädchenzentrum Klagenfurt, Tel.0463/50882130 melden.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Brunner


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.