News

LOKAL

Empfang für WM-Medaillengewinner Max Franz

17.02.2017
LH Kaiser gratulierte Vorzeigesportler in Weißbriach – Vorbilder wie er seien wichtig für den Sportnachwuchs in Kärnten


Jubelnd nahmen heute, Feitag, Freunde, Bekannte, Nachbarn und zahlreiche Fans den WM-Bronzemedaillen-Gewinner Max Franz vor dem Gemeindeamt in Weißbriach in Empfang. Auch Landeshauptmann Peter Kaiser ließ es sich als Sportreferent nicht nehmen, zum 3. Platz bei der Ski WM in St. Moritz zu gratulieren, und dem Vorzeigesportler Respekt zu zollen.

In seiner Ansprache bewunderte LH Kaiser die Leistungen des Gitschtaler Medaillengewinners und hob die Vorbildwirkung hervor. Der Erfolg der gefeiert werde zeige, wie wichtig die Sportvereine seien, die sich mit großem Engagement um den Nachwuchs des Landes bemühen. Die jungen Sportler hätten jetzt ein Vorbild mehr, und das sei auf dem Weg zum Erfolg wichtig. „In seinen Interviews betont Max immer wieder, wie schön der Erfolg ist, aber dass ihm auch ein wenig die Ruhe fehlt“, so Kaiser und überreichte dem Bronzemedaillen-Gewinner namens der Kärntner Landesregierung nicht nur eine Torte, sondern auch einen Gutschein für einen Kurzurlaub im Feuerbergresort, der dem Sportler die nötige Erholung bringen solle.

Werner (Trainer) und Max Franz, sowie dessen Freundin Marina zeigten sich auf der Bühne gerührt von so viel Aufmerksamkeit und betonten wie sehr sie die vergangenen Tage dank des großen Erfolges in St. Moritz genießen konnten. Als prominente Gratulanten stellten sich unter anderen auch Bürgermeister Christian Müller, Hermagors Bezirkshauptmann Heinz Pansi sowie der Geschäftsführer des Landesskiverbandes, Robert Moser, ein. Sie alle waren sich einig: „Max, du hast einen Ort, ein Tal glücklich, und eine ganze Region stolz gemacht.“



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Höher