Presseaussendungen

POLITIK

Kärntner Verfassungsreform: Erjavec und Kaiser rufen nach Treffen in Laibach in gemeinsamer Erklärung zur Fortsetzung des Dialogs auf

21.02.2017
Erwähnung slowenischer Volksgruppe in Verfassung bedeute historischen Schritt – Formulierung der slowenischen Volksgruppe und slowenischen Sprache sollen im parlamentarischen Prozess präzisiert werden

In der Diskussion um die von der Kärntner Zukunftskoalition gemeinsam beabsichtigten Reform der Kärntner Landesverfassung trafen Sloweniens Außenminister Karl Erjavec und Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Dienstag, am frühen Abend in Laibach zum Meinungsaustausch bezüglich offener Fragen zusammen.

Beide Gesprächspartner waren sich einig, dass in der Amtszeit der Kärntner Zukunftskoalition unter Führung von Landeshauptmann Peter Kaiser durch regelmäßigen Dialog mit den Vertretern der slowenischen Volksgruppe, wichtige Fortschritte zur Verbesserung ihrer Position in Kärnten sowie eine spürbare Stärkung des gegenseitigen Respekts, der Toleranz und Akzeptanz erreicht wurden. Zur Stärkung der Beziehungen und des gegenseitigen Vertrauens trage auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rahmen des gemeinsamen Komitees Kärnten-Slowenien bei.

Beide, Außenminister Erjavec und Landeshauptmann Kaiser, unterstützen die Bemühungen zur Anerkennung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt, die aus der historischen Anwesenheit der Slowenen in Kärnten hervorgeht. Daher bedeute die ausdrückliche und außer Streit stehende erstmalige Erwähnung der slowenischen Volksgruppe in der Kärntner Landesverfassung auch einen historischen Schritt im Zusammenleben zwischen slowenisch- und deutschsprachigen Kärntnerinnen und Kärntnern. Umso wichtiger sei es, dass diese erstmalige Verankerung der slowenischen Volksgruppe im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bleibe.

Beide Gesprächspartner äußerten ihr Verständnis für die Besorgnis der Vertreter der slowenischen Volksgruppe, die der Meinung sind, dass es durch die Angabe der deutschen Sprache als Landessprache zu einer restriktiven Auslegung der Minderheitsrechte führen könnte. Daher unterstützen beide die Fortsetzung des Dialogs und rufen zu einer verantwortungsbewussten, konstruktiven politischen Debatte auf. Nur so könne eine konstruktive Lösung, die auch die legitimen Erwartungen der slowenischen Volksgruppe wiederspiegelt und gleichzeitig einen politischen Konsens in Kärnten ermöglicht, gefunden werden. Minister Erjavec begrüßte die Feststellung von Landeshauptmann Kaiser, wonach im Rahmen der ausstehenden parlamentarischen Entscheidungs- und Beschlussfindung noch nach einer präziseren Formulierung gesucht werde.

Minister Erjavec und Landeshauptmann Kaiser betonten, dass jedenfalls alles zu tun sei, um Schaden für Österreich, Kärnten, Slowenien und die Gesamtbevölkerung zu der natürlich auch die slowenische Volksgruppe gehöre, abzuwenden.

Landeshauptmann Kaiser nutzte die Gelegenheit auch, um Außenminister Erjavec auf die Anliegen und Bedürfnisse der deutschsprachigen Volksgruppe in Slowenien aufmerksam zu machen.


Reforma koroške deželne ustave: Minister Erjavec in deželni glavar Kaiser po srečanju v Ljubljani v skupni izjavi pozivata k nadaljevanju dialoga

Ljubljana, 21. februar 2017 - Prva omemba slovenske narodne skupnosti v ustavi pomeni zgodovinski korak. Je pa formulacije o slovenski narodni skupnosti in slovenskem jeziku treba natančneje doreči v okviru parlamentarnega postopka.

V okviru razprave o načrtovani reformi koroške deželne ustave, ki poteka v okviru Koroške koalicije za prihodnost, sta se v torek pozno popoldne v Ljubljani sestala slovenski zunanji minister Karl Erjavec in koroški deželni glavar Peter Kaiser in izmenjala poglede glede odprtih vprašanj.

Sogovornika sta se strinjala, da je bil v času mandata Koroške koalicije za prihodnost pod vodstvom deželnega glavarja Petra Kaiserja s pomočjo stalnega dialoga s predstavniki slovensko narodne skupnosti dosežen pomemben napredek k izboljšanju njihovega položaja na avstrijskem Koroškem, kakor tudi opazna okrepitev obojestranskega spoštovanja, strpnosti in sprejemanja. K okrepitvi odnosov in obojestranskega zaupanja prispeva tudi čezmejno sodelovanje v okviru Skupnega odbora Slovenija – Koroška.

Zunanji minister Erjavec in deželni glavar Kaiser podpirata prizadevanja za priznanje kulturne in jezikovne raznolikosti na avstrijskem Koroškem, ki izhajajo iz zgodovinske prisotnosti Slovencev na tem območju. Prva jasna in nesporna omemba slovenske narodne skupnosti v koroški deželni ustavi je zaradi tega tudi zgodovinski korak k sobivanju med slovensko in nemško govorečimi prebivalkami in prebivalci avstrijske Koroške. Pomembno je, da prvo omembo slovenske narodne skupnosti ohranimo v središču pozornosti.


Sogovornika sta izrazila razumevanje za zaskrbljenost predstavnikov slovenske narodne skupnosti, ki menijo, da bi navedba nemškega jezika kot dež;elnega jezika v predlogu ustave lahko privedla k restriktivni razlagi manjšinskih pravic. Zaradi tega podpirata nadaljevanje dialoga in pozivata k odgovorni in konstruktivni politič;ni razpravi. Zgolj tako bo mogoče najti konstruktivno rešitev, ki bo odražala legitimna pričakovanja slovenske narodne skupnosti in hkrati omogočila politični konsenz na avstrijskem Koroškem. Minister Erjavec je pozdravil odločenost deželnega glavarja Kaiserja, da bi v okviru prihodnjega postopka parlamentarne razprave in sprejemanja koroške deželne ustave iskali še natančnejšo formulacijo.

Minister Erjavec in deželni glavar Kaiser sta poudarila, da je treba narediti vse, da bi se izognili škodi, ki bi lahko nastala za Avstrijo, avstrijsko Koroško, Slovenijo in celotno prebivalstvo na avstrijskem Koroškem, katerega del je seveda tudi slovenska narodna skupnost.

Deželni glavar Kaiser je priložnost izkoristil tudi za to, da je zunanjega ministra opozoril tudi na želje in potrebe nemško govoreče etnične skupine v Sloveniji.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.