News

LOKAL

Landeswappen für Amateurtheatergruppe Weißenstein

11.03.2017
LH Kaiser überreichte gemeinsam mit LHStv.in Prettner Urkunde bei Premiere des Stückes "Minister gesucht"


Klagenfurt (LPD). Mit der Fritz Eckhardt-Komödie "Minister gesucht" köstlich unterhalten hat die Amateurtheatergruppe Weißenstein gestern, Freitag, ihr Publikum. Zu dieser Premierenveranstaltung waren auch Landeshauptmann Peter Kaiser und seine Stellvertreterin Beate Prettner ins Kulturhaus gekommen. Gemeinsam verliehen sie den engagierten Theaterleuten das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappens. 1946, kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs, wurde die Gruppe gegründet - feierte also gerade erst ihr 70-jähriges Bestehen. Die Weißensteiner sind damit Kärntens älteste aktive Theatergruppe.

Kaiser gratulierte der engagierten Amateurtheatergruppe, die in ihrer Bestandsgeschichte über 150 Stücke aufgeführt und dabei immer wieder hochaktuelle Themen aufgegriffen habe. "Der über all die Jahre große Zustrom eures treuen Publikums unterstreicht euren Erfolg", sagte der Landeshauptmann. Er dankte den Mitgliedern um Obfrau Silvia Barzauner und Gemeinderat Diethard Nagelschmied für ihren idealistischen Beitrag zum kulturellen Leben in Kärnten.

"Jessas da Storch" war das allererste Stück, das die Amateurtheatergruppe Weißenstein aufführte. Ab 1962 wirkte sie im damals neu gebauten Kulturhaus. Höhepunkte waren u.a. die Aufführung von "Eva Faschaunerin" auf der Burgruine Gmünd zum 30-Jahr-Jubiläum 1976, die Fernsehübertragung von Ausschnitten von "Das Verlegenheitskind" 1981, oder zum 50-jährigen Bühnenjubiläum die Aufführung von "Der Brandner Kaspar und das ewige Leben" - dabei wurden unter Regieanleitung von Adi Peichl sogar Hängekulissen aus 1962 in Szene gesetzt. Beim aktuellen Stück "Minister gesucht" führt Hannes Fojan Regie. Im März stehen noch zehn Aufführungen der Komödie am Programm.

Infos unter www.atg-weissenstein.com



Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LHStv.in Prettner
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Augstein