News

SPORT

Junioren-Ski-WM: Drei Goldmedaillen gewannen Kärntner

14.03.2017
Sportreferent LH Kaiser: Auf diese Jugend kann Kärnten stolz sein - Sie geben Kärnten Selbstvertrauen und Mut für die Zukunft - Nadine Fest wurde Doppelweltmeisterin - Adrian Pertl holte Slalom-WM-Titel


Klagenfurt (LPD). Die Alpine Junioren-Ski-Weltmeisterschaft in Aare (Schweden) geht für Kärnten in die Geschichte ein. Nachdem die Arriacherin Nadine Fest (SC Gerlitzen) Doppel-Weltmeisterin im Super-G und in der Kombination wurde, eroberte der Reichenauer Adrian Pertl (WSV Reichenau) heute, Dienstag, zum WM-Abschluss die Goldmedaille im Slalom. Der 20-Jährige siegte mit 0,16 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Björn Brudevoll und 0,62 Sekunden vor dem Russen Simon Jefimow.

"Auf diese Erfolge können die jungen Kärntner, ihre Familien und Trainer sowie ganz Kärnten stolz sein. Alle drei Goldmedaillen wurden von Kärntner Athleten gewonnen. Als Sportreferent gratuliere ich den beiden Juniorenweltmeistern ebenso wie den Trainern und Betreuern zu diesem historischen Erfolg. Unsere engagierte und fleißige Jugend ist die Zukunft unseres Landes. Es sind auch Erfolge wie diese, die Kärnten Selbstvertrauen, Mut und Zuversicht für die Zukunft geben", betonte der Landeshauptmann.

Pertl "raste" im zweiten Durchgang des Slalom-Bewerbes noch von Platz sechs zum Sieg. Damit darf der Youngster auch beim Weltcup Finale in Aspen an den Start gehen. Insgesamt beendete Österreich die Junioren-WM mit drei Gold-, vier Silber und fünf Bronzemedaillen vor der Schweiz (3-1-1).



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger