News

SPORT

Volleyball-Schülerliga: BG Klagenfurt Lerchenfeld-Girls eroberten Titel

15.03.2017
Sportreferent LH Kaiser nahm Siegerehrung des Landesfinales in Klagenfurt vor - Klagenfurterinnen besiegten BG Villach St. Martin-Schulteam mit 2:0


Klagenfurt (LPD). In der Sparkasse Volleyball-Schülerliga für Unterstufenschülerinnen fand heute, Mittwoch, in der Sporthalle Klagenfurt Lerchenfeld das Kärntner Landesfinale statt. Die Schulteams des BG Villach St. Martin und des Alpe Adria Gymnasiums Völkermarkt bzw. der NMS Brückl und des BG Klagenfurt Lerchenfeld kämpften um den Einzug in das Landesfinale bzw. das Ticket für die Bundesmeisterschaft in Linz Ende April. Landesmeister wurde nach einem spannenden 2-Satz Spiel das Team BG Klagenfurt Lerchenfeld, welches im Finale das BG Villach St. Martin 2:0 (25:14, 25:21) besiegte. Platz drei ging an die NMS Brückl. Die Brückler-Schülerinnen schlugen im Spiel um Platz drei das Alpe Adria Gymnasium Völkermarkt 2.0 (25:13 25:20).

Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, seines Zeichens auch Präsident des Kärntner Volleyballverbandes, gratulierte allen vier Schulteams zu ihrer Leistung und war auch ein klein wenig stolz, dass er als ehemaliger Absolvent des Lerchenfeldgymnasiums den Siegerinnen die Medaillen und Urkunden überreichen durfte. Er verwies auch darauf, dass Kärnten, gemessen an der Teilnahme an Schulsportveranstaltungen, das erfolgreichste Bundesland sei. Ebenso dankte er Volleyball-Landesreferent Gerald Hölzl für die Betreuung der Schülerliga seit einem Jahrzehnt.

Erfreulich für ihn sei der Umstand, dass sich im Volleyball-Schulsport viel tut. "Volleyball boomt in den Schulen und ist für so manche Schülerin auch ein Sprungbrett in einen Volleyballverein", so Kaiser. Als Wunsch deponierte Kaiser, dass es weitere 40 Jahre die gute Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium und der Kärntner Sparkasse geben möge.

Vorstandsdirektorin Gabriele Werzer Semmelrock teilte mit, das die Kärntner Sparkasse die Schülerliga weiter unterstützen werde.

Der Volleyball-Bewerb für die Unterstufenschülerinnen fand heuer zum 40. Mal statt. Laut Hölzl nahmen heuer 15 Schulteams mit rund 200 Schülern daran teil. Sie absolvierten ihre Spiele, eingeteilt in zwei Gruppen, im Meisterschaftsmodus bis zum heutigen Finale. Kärnten stellte bis dato einmal den Bundessieger. Im Jahr 2015 gewann ihn die NMS Brückl.

Dem Finalspiel und der Siegehrung wohnten, Landeschulratspräsident Rudolf Altersberger, Landessportdirektor Arno Arthofer, Ministerialrat Ewald Bauer, Fachinspektorin Renate Macher-Meyenburg, Lerchenfeld-Direktor Karl Heinz Rosenkranz und die Sponsorenvertreter Gabriele Werzer-Semmelrock, Diethard Theuermann (beide Kärntner Sparkasse) und Willi Schellander (Erea) bei.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Helge Bauer