News

LOKAL

Denk KLObal, schütz´den Kanal

20.03.2017
LR Holub erinnert an Weltwassertag 2017 an Wichtigkeit eines funktionierenden Abwassersystems - Info-Offensive zu sorgsamen Umgang mit unserer Kanalisation


Klagenfurt (LPD). Pünktlich zum Weltwassertag 2017, der am Mittwoch begangen wird, stellte Umweltreferent Rolf Holub heute, Montag, die Informationsoffensive "Denk KLObal, schütz‘ den Kanal" vor, die das Land Kärnten gemeinsam mit den Gemeinden und den Abwasserverbänden durchführt.

Die Wichtigkeit eines funktionierenden Abwasser- und Kanalsystems werde häufig übersehen und nicht beachtet, so Holub: "Jährlich müssen über 4.500 Tonnen Rechen- und Kanalräumgut aus Kärntens Kläranlagen und Kanälen entfernt werden. Angefangen von Hygieneartikeln, Katzenstreu, Speiseresten bis hin zu toten Haustieren - die Liste der unaufmerksam und falsch entsorgten Dinge über das WC verwundern oft und bringen einem zum Schmunzeln, verursachen für die Allgemeinheit aber hohe Kosten. Vier Millionen Euro an Mehrkosten entstehen durch so genannte Fehlwürfe, sie können schlussendlich auch die Qualität unseres Grundwassers beeinträchtigen", ruft Holub in Erinnerung.

Seit 1960 seien in Kärnten rund 8.500 Kilometer Kanal errichtet worden, seit damals sind zwei Milliarden Euro in die Kanalisation investiert worden. Aus diesem Grund solle die Informationsoffensive "Denk KLObal, schütz‘ den Kanal" vor allem dazu dienen, gemeinsam mit den Gemeinden auf einen sensibleren Umgang mit unseren Kanälen hinzuweisen: Informationen über Schäden und Kosten durch falsche Entsorgung, Bewusstseinsbildung für richtiges Entsorgungsverhalten und das Aufzeigen der wichtigen Leistungen aller Abwasserentsorger (19 Abwassererbände, Gemeinden, Abwassergenossenschaften) stehen dabei im Mittelpunkt.

INFOS: http://www.denkklobal-ktn.at



Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Brunner
Fotohinweis: Büro LR Holub