News

POLITIK

Kärntner Mathematikerin promovierte sub auspiciis

29.03.2017
BP Van der Bellen überreichte Ehrenring - Auch LH Kaiser bei akademischer Feier an Alpen-Adria-Universität Klagenfurt


Klagenfurt (LPD). Unter den Auspizien von Bundespräsident Alexander Van der Bellen fand heute, Mittwoch, an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt die Promotion der jungen Kärntner Mathematikern Evamaria Ruß zur Doktorin der Technischen Wissenschaften statt. Dabei anwesend war auch Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, der Doktorin Ruß herzlich gratulierte.

"Ich erinnere mich noch ein bisschen, wie es bei mir war vor 47 Jahren", begann der Bundespräsident rückblickend auf seine eigene Promotion. Er zollte Ruß größten Respekt für ihre Disziplin, Geduld, ihr Konzentrationsvermögen und bewunderte ihre Leistungen. Mathematik bezeichnete Van der Bellen als wohl fundamentalste aller Wissenschaften. Über 30 Jahre seines Lebens habe er an Universitäten verbracht: "Politik ist notwendig. Den Universitäten und der Wissenschaft gehört meine Liebe." Die besondere und in Österreich auch lange Tradition der sub auspiciis-Promotionen will der Bundespräsident gerne pflegen. Er beglückwünschte Evamaria Ruß "von ganzem Herzen" und überreichte ihr den Ehrenring als "Geste des Dankes der Republik für ihre besonderen Leistungen".

Ruß zeigte sich in ihrer Dankesrede sehr gerührt. Die heutige Feier beschließe einen spannenden, aber auch fordernden Lebensabschnitt. Mit der Alpen-Adria-Universität wolle sie aber immer verbunden bleiben.

Für Rektor Oliver Vitouch war die Anwesenheit des Präsidenten bei der Promotionsfeier ein schönes Symbol für den Stellenwert, den man der Jugend in diesem Land beimessen solle. Vorgestellt wurde Ruß von Mathematikinstitutsvorstand Christian Pötzsche, der vor allem ihre Zuverlässigkeit und Selbständigkeit lobte: "Sie hat wenige Fragen gestellt - und wenn, dann waren es die richtigen." Der feierliche Promotionsakt erfolgte durch den Dekan der Fakultät für Technische Wissenschaften, Gerhard Friedrich, und Studienrektorin Kornelia Tischler.

Ruß war u.a. in Forschung und Lehre am Klagenfurter Universitätsinstitut für Mathematik tätig und verbrachte wissenschaftliche Gastaufenthalte an der Technischen Universitäten Dresden und am Imperial College London. Derzeit arbeitet sie im Unternehmen AGRO Forst- und Energietechnik in St. Paul im Lavanttal. Sie lebt in Lavamünd.

Voraussetzung für eine "Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae" sind unter anderem der Abschluss aller Oberstufenklassen mit "ausgezeichnetem Erfolg", die Ablegung der Matura mit "Auszeichnung", sowie die Beurteilung sämtlicher Diplom- und Rigorosenprüfungen mit "sehr gut".



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress