News

LOKAL

10 Jahre Ruderleistungszentrum Völkermarkt

02.04.2017
LH Kaiser gratulierte zum Jubiläum - Kooperationsvereinbarung mit Olympiazentrum Kärnten unterschrieben


Klagenfurt (LPD). Attention Go! Das war heute, Sonntag, das Startkommando zur offiziellen Eröffnung der Rudersaison am Völkermarkter Drau-Stausee. Bei der Feier zum zehnjährigen Jubiläum des Ruderleistungszentrums waren auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer dabei. Vorgestellt wurden die Kooperation des Kärntner Landesruderverbandes mit dem Olympiazentrum Kärnten und das Projekt "Frauen ans Ruder".

"Am Völkermarkter Stausee trainieren viele Olympiasieger und Weltmeister, zählt er doch zu Europas schönsten Rudergewässern", sagte der Landeshauptmann. Er freue sich, dass mit dem heutigen Anrudern die Rudersaison starte und hoffe, dass diese wieder sehr erfolgreich sein werde. Als Sportreferent sei es ihm besonders wichtig, Rahmenbedingungen und Infrastruktur so weiter zu entwickeln, damit Kinder und Jugendliche zum Sport motiviert würden. Im Bereich des Spitzensports sei mit der heutigen Kooperationsunterzeichnung zwischen dem Ruderleistungszentrum und dem Olympiazentrum Kärnten ein weiterer wichtiger Schritt gemacht worden, um das Sportland Kärnten noch erfolgreicher zu machen. "Das Ruderleistungszentrum Völkermarkt zählt nun als vierte Säule im Reigen der Olympiazentren in Kärnten", sagte der Sportreferent. Kooperationen mit dem Stützpunkt in Klagenfurt, das in den Bereichen Sportmedizin, Sportpsychologie, Sportwissenschaft, Ernährungswissenschaft und Physiotherapie die perfekte Ergänzung biete, hätten bereits das Nordische Skisportzentrum Süd in der Alpenarena Villach und das Skileistungszentrum Innerkrems.

Hervorgehoben hat Kaiser auch das neue Projekt "Frauen ans Ruder", das sehr wichtig sei, um weiter so erfolgreiche Ruderinnen wie beispielsweise Magdalena Lobnig hervorzubringen. Der Landeshauptmann verwies auf die Naturarena Kärnten, die sowohl im Winter als auch im Sommer viele attraktive Angebote bereithalte. "Es freut mich, dass die Sportnachwuchsarbeit der Ruderer hier in Völkermarkt ihre Früchte trägt und gratuliere zum zehnjährigen Jubiläum", sagte Kaiser. Er dankte den Vereinsverantwortlichen sowie Athletinnen und Athleten für ihren großartigen Einsatz.

Das Projekt "Frauen ans Ruder" vorgestellt hat Landessportdirektor Arthofer. Es soll bereits sportlich vorgebildete Frauen ab dem 18. Lebensjahr ansprechen und parallel zur bereits bestehenden Nachwuchsarbeit in den Vereinen laufen. Ziel ist es, diese Sportlerinnen als Teil der Österreichischen Nationalmannschaft spätestens bei den olympischen Spielen 2024 an den Start zu bringen.

Unter den zahlreichen Ehrengästen waren der dritte Landtagspräsident Josef Lobnig, Kurt Peterle, Präsident des Kärntner Landesruderverbandes, ASVÖ-Präsident Kurt Steiner und Heiner Neuberger, Obmann des Kärntner Landesruderverbandes. Die erfolgreiche Ruderin Magdalena Lobnig erhielt im Rahmen der Feier das Goldene Ehrenzeichen in Kristall der Stadt Völkermarkt von Bürgermeister Valentin Blaschitz.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: Büro LH Kaiser