News

LOKAL

Alpiner Skiweltcup kehrt nach Bad Kleinkirchheim zurück

02.04.2017
LH Kaiser und LR Benger: Internationale Veranstaltung ist in sportlicher und touristischer Hinsicht Bereicherung für Kärnten - Emotionen und Landschaftsbilder werden in die Welt getragen


Klagenfurt (LPD). Mit großer Freude verkündete heute, Sonntag, Sportreferent LH Peter Kaiser die Rückkehr der alpinen Ski-Weltcupbewerbe nach Bad Kleinkirchheim. "Im Jänner 2018 werden auf der Franz Klammer-Strecke in den Nockbergen, die besten Ski-Damen der Welt zu bewundern sein. Dies wurde in der Präsidentenkonferenz des österreichischen Skiverbandes vereinbart", so der Landeshauptmann.

Dank gelte LSVK-Präsident Raimund Berger, der sich unermüdlich für den Austragungsort Badkleinkirchheim eingesetzt habe und ebenso dem OK-Team rund um SC Bad Kleinkirchheim-Obmann Peter Michael Pertl. Für das Sportwochenende zu Jahresbeginn 2018 "versprach" der Landeshauptmann dieses Mal das schönste "Kaiserwetter" - hätten doch im Jänner 2015 die beiden letzten Weltcup-Bewerben in Bad Kleinkirchheim aufgrund starker Sturmböen und zu hoher Plusgrade aus Sicherheitsgründen abgesagt werden müssen. "Weltcuprennen in Kärnten sind nicht nur für den Skifan von großem Unterhaltungswert, sie bieten dem starken Skinachwuchs rund um Nadine Fest eine willkommene Gelegenheit sich auf heimischer Bühne zu präsentieren", so Kaiser.

"Es ist als Auszeichnung und Wertschätzung für Kärnten zu sehen, dass der Damen-Weltcup-Zirkus wieder Station in Bad Kleinkirchheim machen wird", sagte Tourismusreferent LR Christian Benger. Dieses Sport-Wochenende sei beste Werbung für das gesamte Bundesland, denn Bad Kleinkirchheim stehe für absolute Perfektion. "Das Weltcup-Wochenende wird sich für Wirtschaft und Tourismus in der Region auszahlen und mit den einzigartigen Bildern der Live-Übertragungen wird man unbezahlbare Werbung für das Tourismusland und Wintersportparadies Kärnten machen können, freute sich Benger.


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser, LR Benger
Redaktion: Germann/Sternig