News

LOKAL

eBike-Land Kärnten

06.04.2017
LR Benger will flächendeckendes eBike-Verleihsystem über alle Tourismusregionen hinweg - Kärnten muss Vorreiter in Österreich sein - Region Millstätter See setzt auf eBike-Trend


Klagenfurt (LPD). "Vollgas mit eBike lautet die Devise für Kärnten. Das ehemalige Nischenprodukt wird zum Trendsetter. Rund 20 Prozent der verkauften Fahrräder sind derzeit eBikes. Trend erkennen und nutzen, lautet die Devise", sagte Tourismuslandesrat Christian Benger gestern, Mittwoch, anlässlich der Präsentation der Tourismusregion Millstätter See des eBike-Events "E-Motions". Dieses wird nächstes Jahr, vom 11. bis 13. Mai 2018, stattfinden. Die Region will mit diesem ersten eBike-Festival in Kärnten auf einen Trend setzen, der den Gästeanforderungen entspricht sowie zur Philosophie der Region und der Kärntner Tourismusstrategie passt.

"Diese Initiative, deren Vorbereitungen jetzt starten, soll der Zünder für ein flächendeckendes eBike-Verleihsystem in ganz Kärnten über sämtliche Tourismusregionen hinweg sein. Kärnten wäre das erste Bundesland, in dem das umgesetzt wird und der Gast quer durch Kärnten eBikes ausborgen und zurückgeben kann", so Benger. Der eBike-Event am Millstätter See 2018 habe die Chance, zu einem Fixpunkt wie das Harley-Treffen am Faaker See zu werden und weit über Kärntens Grenzen hinaus zu wirken.

Derzeit habe laut Radkoordinator Paco Wrolich jede Tourismusregion in Kärnten ihren eigenen Verleih. Eine Vernetzung und Vereinheitlichung wäre nicht nur gästefreundlicher, sondern würde auch ein Alleinstellungsmerkmal im Thema Rad mit sich bringen.

Kärnten hat laut Benger in diesem Bereich Vollgas zu geben. So bestätige auch die T-Mona-Studie, dass Gäste, die nach Kärnten kommen, auf das Thema Rad setzen. Für 23 Prozent der Urlauber ist derzeit Radfahren ein Buchungsgrund. Die Natur zu erkunden, Land und Leute kennen zu lernen, liege generell im Urlaubstrend und entspreche den Aktivitäten gemäß der Kärntner Tourismusstrategie. Kärntens Landschaft und die Leitprodukte, wie der Alpe-Adria-Trail und der 5-Sterne-Drauradweg, sind für Benger die Basis für einen erfolgreichen Rad-Tourismus in Kärnten. So wurden beispielsweise 12.000 Radfahrer im Zug Udine-Villach gezählt, die den Alpen-Adria-Trail absolvierten.

"eBikes sind Livestyle, werden in den nächsten Jahren zum Hightech-Musthave. Und in Kärnten werden damit die Berge flacher", erklärte Maria Wilhelm von der Tourismusregion Millstätter See. Die Region arbeitet im Zusammenhang mit dem Event mit dem Tourismusreferat, der Kärnten Werbung und dem Delius Klasing Verlag zusammen, der hauptsächlich daran beteiligt war, den Garda See zur bekanntesten Mountainbike-Destination in Europa zu machen. Der Delius Klasing Verlag zählt zu den führenden Special Interest-Verlagen Europas und publiziert in den Segmenten Wassersport, Radsport, Sport, Bergsport und Automobil.



Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Benger