News

LOKAL

20 Jahre Bürgermeister Gerhard Visotschnig

16.04.2017
LH Kaiser gratulierte dem Neuhauser Gemeindeoberhaupt bei Jubiläumsfest


Klagenfurt (LPD). Zum Jubiläumsfest lud heute, am Ostersonntag, der Neuhauser Bürgermeister Gerhard Visotschnig ins Gasthaus Hartl. Er ist nämlich seit genau 20 Jahren Chef der Unterkärntner Gemeinde. Auch Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte Visotschnig und hielt eine launige Festansprache mit Hinweisen auf Ereignisse im Jahr von Visotschnigs Angelobung 1997 bzw. auf Ereignisse an einem 15. April.

Kaiser, der mit dem Bürgermeister auch freundschaftlich verbunden ist, lobte dessen Handschlagqualität, charakterisierte ihn als humorvollen Menschen und strich dessen enge Verbundenheit mit seiner Gemeinde hervor. "Du bist ein ganz gefinkelter und cleverer Bürgermeister", meinte er weiters. Visotschnig sei nunmehr seit 7.304 Tagen im Amt, länger als die drei US-Präsidenten Clinton, Bush und Obama zusammen: "Und auch Trump sehe ich hier äußerst gefährdet", meinte Kaiser augenzwinkernd. Um das 15-Fache an Ausdauer überboten habe der Bürgermeister sogar den großen Kometen von 1997, Hale-Bopp, der 18 Monate lang mit freiem Auge sichtbar gewesen sei. Ein berühmtes Geburtstagskind am 15. April konnte Kaiser auch nennen: Leonardo da Vinci.

Bürgermeister Visotschnig stellte im Zuge seiner Rede u.a. den Sozialfonds "Neuhauser für Neuhauser" vor. Grußworte hielten Vizebürgermeisterin Eveline Paier-Sternjak, der Pfarrvorsteher Michael Golavčnik, Oberst Johannes Dullnig von der Kärntner Polizei sowie Unternehmer und Kunstmäzen Herbert Liaunig. Die Moderation des Festes erfolgte durch Amtsleiterin Regina Wiedl. Unter den Gästen waren auch Gemeindebundpräsident Bürgermeister Peter Stauber, die Bürgermeisterkollegen Hermann Srienz, LAbg. Jakob Strauß, Franz Josef Smrtnik sowie Vertreterinnen und Vertreter von Feuerwehr und Polizei. Mitgewirkt haben der Katholische Kulturverein KPD Drava und die Schlosskapelle Neuhaus. Für die gesangliche Umrahmung sorgte der gemischte Chor "Heimatklang Bach", bei dem der Bürgermeister bis zu seiner Wahl Obmann war.

Visotschnig wurde am 15. April 1997 zum ersten Mal als Neuhauser Bürgermeister angelobt. Ab 1991 war er im Gemeinderat und ab 1996 Vizebürgermeister. Vizebürgermeister von Neuhaus war übrigens auch sein Vater Friedrich. Visotschnig absolvierte die Ausbildung zum Koch/Kellner, trat 1980 in die österreichische Bundesgendarmerie ein. Seit 2017 ist er als Polizist Inspektionskommandant in Grablach/Bleiburg. Mit Gattin Helga hat er zwei Kinder, Michael und Hanna.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; Gemeinde Neuhaus
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Just